Samsung überholt Apple

31. Oktober 2011, 12:03 Uhr | Archiv

Samsung hat seinen schärfsten Konkurrenten auf dem Smartphone-Markt, Apple, im dritten Quartal erstmals überholt. Mit 27,8 Millionen verkauften Geräten konnte sich der südkoreanische Elektronikkonzern weit vom iPhone-Hersteller absetzen. Der damals immer deutlich führende Anbieter Nokia ist nur noch auf dem dritten Platz zu finden.

Das Samsung Galaxy S2 (Quelle: Samsung)

Mit den fast 30 Millionen verkauften Geräten kommt Samsung auf einen Marktanteil von 23,8 Prozent auf dem Smartphone-Markt. Apple konnte im dritten Quartal von Juli bis September dieses Jahres 17,1 Millionen iPhones verkaufen und liegt dadurch mit einem Marktanteil von 14,6 Prozent auf dem zweiten Platz des Smartphone-Marktes. Hauptverantwortlich für Samsungs Erfolg ist die Galaxy-Reihe.

Hinter Apple ist Nokia an dritter Stelle vertreten – die Finnen haben seit einiger Zeit mit sinkenden Marktanteilen zu kämpfen und wollen sich durch den Umstieg auf Microsofts mobile Plattform Windows Phone 7 retten. Samsung freut sich über den Erfolg der Smartphones, denn die Südkoreaner haben in anderen Geschäftsbereichen wie Chips oder LCD-Panels mit Problemen zu kämpfen.

Das Halbleiter-Geschäft konnte bei Samsung einen Umsatz von 8,6 Milliarden Dollar verzeichnen, weniger als im vorherigen Quartal und als im Vorjahresquartal. Auch beim LCD-Geschäft musste man Einbußen in Höhe von 13 Prozent bei den Einnahmen hinnehmen und kommt nur noch auf 6,4 Milliarden Dollar, was einem operativen Verlust von 81,5 Millionen Dollar bedeutete.

Insgesamt konnte Samsung seinen Umsatz um 3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum erhöhen und damit 37,4 Milliarden Dollar erreichen. Durch die sinkenden Gewinnmargen bei der Chip- und Display-Produktion ging der Nettogewinn jedoch von 4 Milliarden Dollar im Vorjahresquartal auf nun 3,1 Milliarden Dollar zurück.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: zdnet.de)

Über den Autoren

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Hinterlasse eine Antwort


*

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2014 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv