BrandMaker: MRM-Roadshow ein Erfolg

3. November 2011, 11:31 Uhr | Archiv

Führende Analysten sagen Marketing Resource Management (MRM) als eigenständiger Softwarekategorie für Marketers in Europa den Durchbruch in den nächsten 12 Monaten voraus. Dementsprechend hoch war das Interesse an einer Roadshow zu diesem Thema, die BrandMaker gemeinsam mit seinen Partnern arvato, Across, Der Punkt, wirDesign, 7Seas und Quark veranstaltet hat.

BrandMaker Screenshot (Quelle: BrandMaker)

Zu den halbtägigen Informations-Veranstaltungen in vier deutschen Städten hatten sich mehr als 350 Teilnehmer angemeldet. Das Feedback der Besucher war durchweg positiv. „Der Nachmittag war eine richtige Goldgrube für mich.“ war beispielsweise das Fazit von Isa Uttenweiler von der Andritz Separation GmbH. Thematisch spannte sich der Bogen von Rich Media, Web-to-Publish und Local Area Marketing über die Implementierung von Marken bis hin zur Lokalisierung von Marketing-Content.

Auf besonderes Interesse stießen die Best Practice-Vorträge von MRM-Anwendern aus unterschiedlichen Industrien. Thomas Breg vom Maschinenbauer Franz Haas und Michelle Euzet vom Automobil-Zulieferer ZF Friedrichshafen haben unter anderem die Rolle von MRM bei der zentralen Steuerung weltweiter Marketing-Aktivitäten thematisiert. Auch in den Beiträgen von Tina Haag vom Logistikkonzern GLS und Hans Stupf vom Finanzdienstleister UBS war die Verschlankung von Prozessen und die Vereinheitlichung von Inhalten in komplexen Unternehmensstrukturen ein wesentlicher Aspekt.

Das Konzept der Roadshow hat sich aus Sicht der Veranstalter bewährt: „Unser Angebot, sich in halbtägigen Info-Veranstaltungen einen kompakten Überblick über neue Methoden und Technologien verschaffen zu können, haben viele Marketingentscheider gern angenommen“, zieht BrandMaker CEO Mirko Holzer auch im Namen der beteiligten Partner eine positive Bilanz. „Unsere Mission war es, Marketing Resource Management als Lösungs- und Technologieansatz in deutschen Marketingabteilungen zu positionieren. Die vielen Anmeldungen und Gespräche mit Teilnehmern verdeutlichen, dass neue Trends aus der Marketing-IT auf hohes Interesse stoßen und teilweise bereits intern evaluiert werden. Es wird also auf jeden Fall eine Fortsetzung der Veranstaltung im nächsten Jahr geben.“

Maßgeblich zum Erfolg haben die beteiligten Partner beigetragen, die ihre Lösungen für unterschiedlichste Herausforderungen im Marketingalltag präsentiert haben: Across zeigte, warum für effiziente Lokalisierungsprozesse im globalen Marketing professionelle Sprachtechnologien und Lokalisierungsmethoden notwendig sind. Vertreter des zu Bertelsmann gehörenden arvato Konzerns veranschaulichten, wie der traditionsreiche, deutsche Versicherer Württembergische mit seinen Vertriebseinheiten vor Ort ein ganzheitliches und vor allem praxistaugliches Local Area Marketing erreicht hat. Unter dem Motto „Rich Media für alle“ stellte Der Punkt mit Rich Media Plus ein Tool vor, mit dem Unternehmen wirkungsvolle, interaktive Web-Präsentationen ganz einfach selbst produzieren können. Den fließenden Übergang von Web-to-Print zu Web-to-Publish und die Vorzüge der neuen digitalen Ausgabekanäle veranschaulichten Dr. Erich Koetter sowie Referenten von Quark und Star Publishing am Beispiel des iPads. 7Seas, Experte für Internationalisierung und Content Management, zeigte auf, wie „im Zeitalter der Hybrid-Kommunikation“ Inhalte aus einer Quelle für alle Kanäle aufbereitet werden können. Und wirDesign, eine der führenden deutschen Agenturen für Markensteuerung, präsentierte neue Lösungsansätze für die Implementierung von Marken und das damit verbundene Change-Management.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: BrandMaker Pressemeldung, BrandMaker ist Partner von beyond-print.de)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv