Nokia sieht Chancen auf Tablet-Markt

4. November 2011, 11:58 Uhr | Archiv

Einem Bericht von Bloomberg Businessweek zufolge will Nokia nach dem Europastart der Windows Phones mit 31 Netzbetreibern im nächsten Jahr auch bei 12 Netzbetreibern in den USA die Smartphones mit Microsofts mobilem Betriebssystem anbieten. Nokia will damit die Rückkehr auf den amerikanischen Markt schaffen und dort Erfolge verzeichnen. Doch in dem Bericht ist eine weitere interessante Aussage zu finden: Nokia sieht anscheinend Chancen auf dem Tablet-Markt.

Nokia-Chef Stephen Elop - (Quelle: techfieber.de)

Stephen Elop war bisher immer der Meinung, dass ein weiteres Tablet auf dem Tablet-Markt unnötig sei, da man an das iPad von Apple sowieso nicht ran kommen könne. Zwar ist er immer noch der Meinung, doch sieht er anscheinend die Möglichkeit, bald Erfolg auf dem Tablet-Markt haben zu können.

Er sieht die Möglichkeit, den Markt mit einem Tablet grundlegend zu verändern. Diesen Wunsch hat natürlich jeder Tablet-Hersteller, doch hat es noch keiner geschafft, Apples iPad von der dominierenden Position auf dem Markt zu stoßen.

Konkrete Pläne hat Nokia noch nicht geäußert, durch die bereits enge Zusammenarbeit mit Microsoft auf dem Smartphone-Markt wäre eine Kooperation auf dem Tablet-Markt mit dem Redmonder Software-Riesen ebenfalls denkbar – so könnten dann im nächsten Jahr etwa Tablets mit Windows 8 von Nokia den Markt erreichen. Durch die jedoch immer größer werdende Konkurrenz auf dem Markt wäre eine solche Entscheidung jedoch nicht unbedingt die beste. Vielleicht spricht Nokia sogar von einem MeeGo-Tablet, zu dem es bereits schon seit längerer Zeit Gerüchte gibt.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: engadget.com)

Über den Autor

Marco Schürmann

2 Kommentare

  1. Antworten

    ich

    5. November 2011

    Das hat Elop so nie gesagt. Er hat nur gesagt er wolle nicht noch ein Tablet wie jedes andere auf den Markt bringen. Es soll also etwas grosses werden.
    Elop würde niemals ein Apple-Produkt erwähnen, als Ex-Microsoft Mangager und nun von Microsoft subventionierter Verwender von Windows Phone 7 (Microsoft hat eine menge Geld bezahlt damit Nokia auf ihr OS umsteigt.) müsste Apple eine ganz schön viel Geld liegen lassen damit er deren Produkte als unantastbar bezeichnen würde.

    Wahrscheinlich wird Nokia etwa vier Tablet-Betriebsysteme über den Haufen werfen bevor ein richtiges Gerät verfügbar sein wird. :)

  2. Antworten

    Roger

    4. November 2011

    In welcher Welt lebt Stephen Elop? Man komme nicht an das iPad von Apple? Es gibt schon lange Tablet die besser sind als das iPad. Ich wundere mich nicht warum es Nokia schlecht geht, den mit dieser Einstellung von Elop, es komme niemand an das iPad, gehört nicht an die Spitze. Ich erwarte von Elop, wir bauen ein Tablet das besser ist als das iPad, solche Leute gehören an die Spitze!


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv