Videowerbe-Plattform von Adobe gekauft

15. November 2011, 10:05 Uhr | Archiv

Adobe Systems hat kürzlich das Unternehmen Auditude aufgekauft. Auditude war bisher in den Bereichen Videowerbung sowie Vermarktungstechnologien für Verlage und Medienunternehmen. Damit will sich Adobe als Anbieter für Videolösungen zu platzieren, die eine nahtlose Anbindung von der Erstellung und Publikation bis zur Vermarktung und Optimierung von Videos ermöglicht.

Digital Magazine Solution (Quelle: Adobe YouTube Video)

Mit dieser Akquisition will Adobe eine durchgängige Plattform zur Erstellung, Verbreitung, Analyse und Monetarisierung digitaler Videoerlebnisse bieten. Daraus sollen sich vereinfachte Workflows, eine gesteigerte Kundenbindung und höhere Umsätze ergeben, so das Unternehmen.

Über die Unterstützung von Videowerbung und die Vermarktung über eine offene Plattform können Verlage und Medienunternehmen mit Auditude effizient TV-ähnliche und geräteübergreifende Werbekampagnen erstellen, die ein wesentlicher Bestandteil für die Zuschauerbindung sind und große Anzeigenkunden anziehen. Zu den Funktionen der Auditude-Plattform gehören: einfache Integration in Content-Management-Systeme und andere Systeme für Videoschaffende, hervorragende Targeting-Funktionen, flexible Werbeplatzierung und -produktangebote, intuitives Sales-Rechte-Management, Zugang zu und Kontrolle über die steigende Werbenachfrage sowie effiziente geräteübergreifende Workflows.

Adobe plant, Auditude in die Adobe Digital Marketing Suite einzubinden, welche aus integrierten Analyse- und Optimierungs-Lösungen besteht, die Informationen über den Kunden bündeln und auswerten. Mit der Suite lassen sich beispielsweise die effektivsten Strategien zur Vermarktung und Bereitstellung von Inhalten sowie Anzeigenschaltungen identifizieren. Zudem können relevante, personalisierte und einheitliche Customer Experiences über alle Kanäle, zum Beispiel Onsite, Video, Anzeigen, E-Mail, Social Media und mobile Geräte bereitgestellt werden.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: adobe-newsroom.de)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv