apps4print: 2. Platz PrintStars 2011

16. November 2011, 11:14 Uhr | Archiv

Bei den diesjährigen PrintStars 2011 hat die „apps4print“-Suite von pageone gewonnen. Der 2. Platz beim Innovationspreis 2011 in der Kategorie Technologie (Vorstufe) freut auch die KiNETiK GmbH, da das Web-to-Print-System „iBright Web2Print“ wichtiger Bestandteil der Software-Lösung apps4print ist.

pageone GmbH mit Sitz in Nürnberg hat am 10. November den 2. Preis mit seiner apps4print-Suite gewonnen. pageone ist der Kooperationspartner von KiNETiK GmbH aus Bayreuth, in der die iBright Web2Print-Lösung zu einem Gesamtpaket mit Shop für Druckdienstleister gebündelt.

Was vielen Druckereien fehlt für den perfekten Einstieg in das Internet ist ein ausgereiftes, funktionsfähiges Shopsystem. Mit der apps4print Suite steht genau solch ein System nun zur Verfügung. iBright ist in diese Software-Lösung als Web-to-Print-Modul integriert. Unter dem Arbeitstitel apps4print vereinen mehrere Software-Spezialisten ihre bewährten Produkte zu einem nahtlos integrierten High-End-Gesamtpaket.

1. OXID eSales – ein hochmoderner B2B, B2C Online-Shop
2. apps4print – Druckmodul in OXID integriert
2. iBright – Web2Print System für die Gestaltung von Formularen
3. davida – Bilddatenbank mit Workflow-Eigenschaften
4. File-Transfer-Portal – universeller Datenmanager für die Druckbranche

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, erklärt KiNETiK-Geschäftsführer und Dipl.-Informatiker Andreas Kurzac. „In den kommenden Wochen und Monaten werden wir unsere iBright Web2Print-Lösung noch weiter ausbauen, mehr Funktionen hinzufügen und so die apps4print-Suite noch stärker mit unseren Innovationen bereichern. Davon profitieren alle neuen aber auch unsere Bestandskunden.“

Alle Systeme arbeiten nahtlos miteinander, sie können aber auch einzeln eingesetzt werden. Dank des Komplettsystems decken Sie mit die unterschiedlichsten Anforderungen ab und müssen nicht für verschiedene Aufgaben unterschiedliche Programme kaufen, lernen und betreuen. Das Ziel dieses Projektes ist es sowohl dem Druckdienstleister, als auch der Industrie selbst, ein modulares ausbaufähiges und vor allem zukunftssicheres System anzubieten.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: kinetik.de)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv