Netbooks vom Aussterben bedroht?

28. November 2011, 11:08 Uhr | Archiv

Durch das boomende Smartphone- und Tabletgeschäft werden Netbooks immer uninteressanter. Doch das sind nicht die einzigen Geräte, die den kleinen 10-Zoll-Geräten Konkurrenz machen. Die so genannten „Ultrabooks“ sollen die Netbooks ablösen. Samsung hat in der letzten Woche eine E-Mail an seine Vertriebspartner versandt, in der der Elektronikhersteller sich zur Netbook-Produktion geäußert haben soll.

Ein Ultrabook: Das ASUS UX21 - (Quelle: mobilemag.com)

Das französische Online-Portal blogeee.net soll den Inhalt der E-Mail kennen und berichtet davon, dass zugunsten der Ultrabooks die Produktion der Netbook-Produktreihe (10,1-Zoll-Geräte) im ersten Quartal des nächsten Jahres eingestellt werden soll.

Samsung möchte sich demnach zukünftig auf die Weiterentwicklung der Ultrabooks konzentrieren, die Display-Größen von 11,6 und 12 Zoll bieten. Eine offizielle Stellungnahme zu den Plänen gibt es auf Seiten Samsungs jedoch noch nicht.

Mit einem 13,3 Zoll Notebook der Series 9 hat Samsung erst vor kurzem ein Produkt auf den Markt gebracht, das dem MacBook Air Konkurrenz machen sollte. Um auch der 11,6-Zoll-Variante des MacBook Airs Parole bieten zu können, legte der Elektronikhersteller kurze Zeit später mit einem weiteren Modell der Series 9 im Mai nach.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: stern.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv