Alte iOS-Modelle von iTunes abgeschnitten

21. Dezember 2011, 10:12 Uhr | Archiv

Besitzer älterer Apple-Geräte mit Betriebssystemversion 3.x kommen nur noch indirekt in den App Store des iPhone- und iPad-Herstellers. Mit den alten Versionen lassen sich keine Anwendungen mehr herunterladen – ob das ein Fehler ist, oder nicht, ist noch unklar.

(Quelle: itouch-magazine.eu)

Seit vergangenem Freitag gibt es immer mehr Beschwerden in den Apple-Foren. Besitzer der damals noch als „iPhone OS“ bekannten iOS-Version 3.1.3 können keine Anwendungen im Apple App Store mehr herunterladen. Über iTunes soll sich die gewünschte Software jedoch weiterhin herunterladen und durch anschließende Synchronisation auf die entsprechenden iOS-Geräte installieren lassen.

Die Version 3.0 von Apples mobilem Betriebssystem ist inzwischen knapp zweieinhalb Jahre alt und war die letzte Version die für alle iPhones und iPod touch angeboten wurden. Ob es sich bei dem gesperrten Zugriff lediglich um einen Software-Fehler handelt oder Apple dies absichtlich gemacht hat, ist noch unklar. Am Freitag hat Apple iTunes Match gestartet und teilweise Stunden mit dem Anmeldeprozess zu kämpfen gehabt. Vielleicht sind die Gründe dort versteckt.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: golem.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv