mopay erweitert Plattform

22. Dezember 2011, 10:07 Uhr | Archiv

mopay, einer der weltweit führenden Anbieter innovativer Bezahllösungen für den Onlinehandel, stellt heute die Erweiterung des Produktportfolios um eine Bezahllösung über Internetanbieter vor. Diese neue Bezahlmethode, verfügbar über die mopay Plattform, ermöglicht es Onlinehändlern, Einkäufe von Konsumenten direkt über deren Internetanbieter zu verrechnen.

(Quelle: wdr.de)

Zwei der fünf größten mopay-Kunden setzen die neue Bezahlmethode bereits ein und konnten deutliche Umsatzsteigerungen verzeichnen. Mitentscheidend für den Erfolg von Onlineangeboten ist ein einfacher und schneller Bezahlprozess. Mit der Abrechnung per Internetanbieter erweitert mopay sein Angebot an komfortablen und sicheren Bezahllösungen um eine neue, weitgehend flächendeckend verfügbare Methode. Wie die bestehenden Bezahloptionen über die Mobilfunk- oder Festnetzrechnung, adressiert auch das neue mopay-Angebot Konsumenten, die online keine sensiblen Kreditkarten- oder Bankdaten angeben wollen.

Gute Nachrichten auch für Händler, die mopay bereits implementiert haben: die Aktivierung der neuen Bezahlmethode erfolgt innerhalb weniger Minuten. mopay-Kunden, die diesen neuen Bezahlkanal bereits anbieten, konnten schon nach einer Woche einen Anstieg ihres Umsatzvolumens über die mopay Bezahlplattform um bis zu 25 Prozent feststellen.

Mit der neuen Bezahlmethode ist mopay nun in der Lage, Onlineeinkäufe über jeden gängigen Tele- und Datenkommunikationsvertrag zu verrechnen. Die Einkauf selbst erfolgt dabei in zwei einfachen Schritten: nach der Wahl der gewünschten Bezahloption selektiert der Konsument seinen Internetanbieter. Mit seinen Zugangsdaten meldet er sich anschließend wie gewohnt an und bestätigt damit die Bezahlung. Der Kaufbetrag erscheint auf der nächsten Abrechnung des Anbieters.

Die neue Bezahlmethode ist bereits für die 26 Millionen Kunden der zwei großen europäischen Internetanbieter Orange und SFR (beide mit Hauptsitz in Frankreich) verfügbar. mopay ist aktuell in weltweit über 80 Ländern verfügbar und plant den vollständigen Roll-out der Bezahlung über Internetanbieter in den kommenden 24 Monaten.

„Das Volumen an Einkäufen im Web steigt rasant an und Onlinehändler sind konstant auf der Suche nach den einfachsten Bezahllösungen für ihre Kunden. Eine für die Zielgruppe maßgeschneiderte Auswahl an Bezahlmethoden wirkt sich positiv auf die Kaufbereitschaft und damit auf den Umsatz aus“, sagt Ingo Lippert, CEO der MindMatics AG, dem Betreiber der mopay Bezahlplattform. „Gleichzeitig fordern Konsumenten aber Alternativen zu den als immer unsicherer wahrgenommenen Kreditkartenzahlungen oder den noch nicht ausgereiften E-Wallets. mopay entwickelt ständig neue Lösungsansätze, die den Bedürfnissen von Konsumenten und Onlinehändler gleichermaßen und bestmöglich entsprechen. Der sehr positive Effekt, den die Hinzunahme unserer neuen Bezahlmethode auf die Performance von Onlineshops hat, ist lediglich der jüngste Beweis für unseren Anspruch, eine Bezahlplattform der Extraklasse zur Verfügung zu stellen.“

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Matthias Seidel/Marco Schürmann | Quelle: pressetext.com)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv