Apple: Software zur E-Book-Erstellung

18. Januar 2012, 9:46 Uhr | Archiv

Vergangene Woche hat Apple Einladungen zu einem Event im New Yorker Guggenheim Museum verschickt. Die Veranstaltung soll sich auf den Bildungsbereich beziehen und morgen früh stattfinden. Neuesten Gerüchten zu Folge will Apple eine neue Software zum Erstellen von E-Books vorstellen sowie Partnerschaften mit Schulbuch-Verlagen bekannt geben. Wir werden live darüber berichten.

Quelle: Apple.com

Nach dem Wall Street Journal soll Apple bereits mit dem US-Verlag McGraw-Hill seit Juni zusammenarbeiten. McGraw-Hill ist ein bekannter Verlah für Schulbücher in den USA. Cengage Learning, einer der größten Verleger für Schulbücher in weiterführenden Schulen, soll ebenfalls an der Veranstaltung in New York City teilnehmen.

Da die Ankündigung vermutlich im Sinne des iBook Stores von Apple steht, gibt es zudem neue Spekulationen, dass Apple eine spezielle App zur Darstellung von Schulbüchern vorstellen wird. Diese soll für iOS-Geräte wie das iPhone und das iPad erhältlich sein und das Arbeiten mit Büchern im Schulunterricht vereinfachen. Womöglich sind Markierungen oder weitergehende Arbeiten mit dem Buchinhalt möglich.

Weiterhin gibt es Berichte wonach Apple ein Authoring-Tool für Schulbücher vorstellt. Damit sollen Verlage auf einfache Art und Weise Bücher für Apples iBookStore erstellen können. Im Internet wird die Software als “GarageBand für E-books“ bereits jetzt erwartet. Bislang ist es nämlich sehr aufwendig ein gutes, standardkonformes E-Book zu erstellen – es gibt wenig passende Software dazu. Eine entsprechende Software-Lösung soll am morgigen Donnerstag von Apple kommen.

(Daniel Schürmann | Quelle: 9to5mac.com, 9to5mac.com #2)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv