CRM mit Marktforschungsfunktion

26. Januar 2012, 8:05 Uhr | Archiv

Die Probelix GmbH hat die CRM-Software ‘Probelix Blowball 2012’ veröffentlich. Die neue Kundenmanagement-Software verbindet die professionelle, zentrale Verwaltung von Kundendaten mit vollwertigen Marktforschungsfunktionen zur Erhebung und Analyse von Kunden-Feedback. Unternehmen erhalten so die Möglichkeit, Online-Kundenbefragungen selbstständig und einfach zur kontinuierlichen Verbesserung von Angebot und Service vorzunehmen.

Bildquelle: Pixelio // Fotograf: Sebastian Bernhard

Die Umfrageergebnisse werden dabei den Kundendaten für eine detaillierte Auswertung automatisch zugeordnet und lassen sich so auch personenbezogen analysieren. ‘Probelix Blowball 2012’ ist darüber hinaus frei skalierbar und kann als Einzelplatz- Anwendung wie auch im Mehrbenutzerbetrieb über Netzwerk und Internet zum Einsatz kommen.

Unternehmen stellt ‘Probelix Blowball 2012’ eine Lösung bereit, individuelle Kundenbefragungen samt personalisierbarer Einladung selbst zu realisieren, dabei ihren Kundenstamm vollständig wie auch selektiv einzubinden sowie erhaltenes Feedback eindeutig zu analysieren und damit richtig zu interpretieren. Aufgrund der umfassenden Datenhoheit verbleiben alle Kundeninformationen im Unternehmen und müssen somit nicht länger für Marktforschungszwecke an externe Dienstleister weitergereicht werden.

Funktionsweise von Probelix Blowall
‘Probelix Blowball 2012’ ist schnell eingerichtet, einfach zu nutzen und bewältigt dank weitreichender Flexibilität selbst komplexe Marktforschungsvorhaben. Die CRM-Software stellt sich zusammen aus dem Blowball-Server und dem Blowball-Navigator. Der Blowball-Server stellt die Datenbank bereit, ist webbasiert und kompatibel zu allen gängigen Windows- und Linux-Systemen mit Apache Webserver, PostgreSQLDatenbank und PHP. Der Blowball Navigator ist eine Client- Software (Windows), die den Zugriff auf die Daten des Blowball-Servers bereitstellt und mit diesem via HTTP/XML kommuniziert.

Da nur die reinen Nutzdaten übertragen werden, ist der Zugriff deutlich schneller als bei klassischen Web-Anwendungen. Durch die flexible Datenbankstruktur ist ‘Probelix Blowball 2012’ branchenunabhängig einsetzbar. So verfügt die Software über einen Modul-Designer, mit dem zusätzliche Datenfelder ohne Programmierkenntnisse erstellt werden können. Eingabeformulare können vom Anwender beliebig angepasst und erweitert werden. Neu eingerichtete Datenfelder stehen dabei automatisch im ganzen System zur Verfügung.

Die Lizenzgebühr berechnet sich pro Arbeitsplatz und beträgt für diesen einmalig 399 EUR (zzgl. 19% MwSt.), die Lizenzierung des Blowball-Server s ist kostenlos. Alle Details und Informationen auf der Webseite des Unternehmens.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: blowball-crm.de)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv