Virales Marketing gegen Konkurrenten

30. Januar 2012, 8:14 Uhr | Archiv

AMD, Chiphersteller aus den USA, hat derzeit die schnellste Grafikkarte mit einer GPU. Der Konkurrent Nvidia – lange Branchenführer – soll unbestätigten Meldungen zufolge Menschen bezahlt haben, die (unberechtigt) Kritik an den AMD-Produkten in mehreren Internetforen verbreitet haben sollen. Nun sei man erwischt worden.

Bildquelle: Pixelio // Fotograf: Sebastian Bernhard

In dem chinesischen Forum Chiphell wurden zahlreiche Nutzer ausgeschlossen und deren Beiträge gelöscht. Grund: Sie haben Schmähkritik an AMD und seinen Grafikkarten geübt. Zudem sollen die Benutzer für diese Kritik vom AMD-Konkurrenten Nvidia bezahlt worden sein. Wie die Betreiber dies allerdings erkannt haben, bleibt unklar. Möglicherweise war einer der Kritiker unvorsichtig und hat die Beiträge nicht vom heimischen PC aus gesendet, sondern von einem Computer mit einer IP aus dem Nvidia-Adressraum.

Aus einer Übersetzung eines Forenmitarbeiter-Beitrags geht hervor, dass eine „Internet Water Army“ verantwortlich war, für die Beiträge. Damit beschreibt man in China Menschen, die für Firmen online Produkte bewerten und Kommentare schreiben. In Europa fließen selten Geldwerte sondern es werden Sachgegenstände verschenkt, falls die anonymen Beiträge erfolgreich sind.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: golem.de)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv