PublishingNOW! DAM basiertes Redaktionssystem angekündigt

8. Februar 2012, 14:08 Uhr | Archiv

VanGennep, Anbieter der Blattplanungs- und Workflow-Lösung PlanSystem4, hat auf dem MediaIntelligence Event in Gent die baldige Verfügbarkeit der DAM-basierten Publishing-Plattform PublishingNOW! angekündigt. Auf der Engine der DAM-Lösung ADAM aufgebaut vereint das System ein auf einer zentralen Datenbank aufgebautes Blattplanungstool, Projekt- und Aufgabenmanagement, Adobe-kompatibles Redaktionssystem und eine Digital Publishing Lösung.

PublishingNOW! Screenshot

erstes GUI-Konzept für PublishingNOW! ©Van Gennep, NL

Auf dem MediaIntelligence2012 Event des Softwareanbieters ADAM Software präsentierte Gerda Oppewal, CCO der niederländischen Firma Van Gennep, einen ersten Ausblick auf das neue Publikationssystem PublishingNOW!. Die im ersten Quartal 2012 erscheinende Softwarelösung resultiert aus einer strategischen Partnerschaft, die Van Gennep mit dem belgischen Unternehmen ADAMSoftware im Jahr 2010 eingegangen ist.

VanGennep ist im Publishingmarkt für die Softwaresuite PlanSystem4 bekannt, ein Publikations- und Redaktionssystem zur zentralen Überwachung von Planungsphasen und Arbeitsabläufen für die Katalog- und Zeitschriftenproduktion, Herzstück der Suite ist das Blattplanungsmodul PlanMaker.

Durch die Partnerschaft mit ADAMSoftware enstand nun ein komplett neues Produkt, welches auf dem Framework der Digital Asset Managementlösung ADAM aufbaut. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Abbildung von Multi-Channel-Workflows gelegt, sei es in der Verwaltung von Inhalten oder in der Visualisierung der unterschiedlichen Ausgabekanäle. Das KnowHow und die Erfahrung von PlanMaker sind dabei sichtlich in das neue Produkt eingeflossen.

Durch den DAM-Unterbau wird besonderer Wert auf die Wiederverwendbarkeit und die Mehrfachnutzung von Content gelegt, der Hersteller fasst dies unter dem Begriff „Digital Asset driven Process Management“ zusammen. Unter diesem Aspekt werden die Prozesse Planung, DAM-Zugriff, Budgetüberwachung, Digitales Publizieren und die Anbindung an die Adobe Creative Suite über einen zentralen Datenbestand verwaltet. Diese technische Grundlage bietet die angesprochene Enterprise Lösung ADAM, die als DAM bzw. CRM-Lösung bereits weltweit bei namhaften Herstellern wie adidas, Lego, AGFA etc. im Einsatz ist. Eine Einbindung des Online-Editors ADAM Studio’s in den Workflow war zum Preview-Termin bereits ebenfalls geplant. Durch diesen Unterbau lässt sich der Produktions- und Verwaltungsprozess enger miteinander verknüpfen. Globales und Abteilungsübergreifendes Suchen wird möglich, persönliche oder Arbeitsgruppen-basierende Workspaces (Arbeitsbereiche) sind definierbar, übergreifendes Planungs-, Budget-  und Aufgabenmanagement wird erleichtert.

Die gezeigten Ansätze sind vielversprechend, ob sich die Lösung in der Praxis bewährt werden wir weiter verfolgen.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Christian Cub | Quelle:Van Gennep/ADAM Software)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv