Colorgate: Web-to-Print Webgate Edition

27. Februar 2012, 8:07 Uhr | Archiv

Mit der neuen, CG Web to Print (W2P) Webgate Edition bietet ColorGATE LFP-Druckdienstleistern einen Einstieg in das B2C-Online-Business. Der auf Joomla! und der JoomShopping-Technologie basierende Webgate Online-Shop ist einfach zu administrieren und verfügt über eine große Angebotsvielfalt inklusive Poster, Banner, Displays, Roll-ups, Pop-ups, Keilrahmen etc.

Integriert sind SEO Unterstützung und die serienmäßige Anbindung an die Fotolia-Bilddatenbank. Einmal gekauft, fallen für die Webgate-Edition nur noch die laufenden Hosting-Kosten für den Online-Shop an, so dass bereits vor der Investition eine einfache Berechnung der Amortisationszeit möglich ist.

Webgate bietet laut dem Hersteller:
• Hohe Kosteneffizienz und Zeitersparnis durch automatisierte Produktionsabläufe und einfache kaufmännische Prozesse
• Attraktive Präsentationsmöglichkeiten für das Produkt-Portfolio
• Bestmögliche Anpassbarkeit an das eigene Corporate Design
• Bedarfsgerechte Produktion nach Kundenanforderung (anpassbare Auflagengröße)
• Hohe Personalisierungs- und Individualisierungsmöglichkeiten bei Angeboten und der Produktion
• Webgate ist um vielfältige Zusatzmodule erweiterbar, z.B. den Walldesigner für Tapeten, Export für MIS-Systeme über CSV oder XML, Nutzenmontage für Visitenkarten, Kataloge etc. und kann nahtlos in den Productionserver 7 integriert werden.

Sowohl im Front- als auch Backend besitzt Webgate eine übersichtliche, intuitiv zu bedienende, flashbasierte Benutzeroberfläche. Das Frontend bietet professionelle Gestaltungstools mit einer umfangreichen Werkzeugpalette für anspruchsvolle und attraktive Designs und Layouts (Bild- und Textelemente, Vektorgrafiken / Cliparts). Der Kunde wird schrittweise durch die Gestaltung und den Bestellvorgang geführt und sieht bereits online, wie sein fertiges Produkt aussehen wird. Eine 5-Sterne Anzeige informiert, ob die Druckqualität ausreichend ist. Die serienmäßige Anbindung an die Fotolia Bilddatenbank bietet dem Kunden zudem eine riesige Auswahl an Motiven, aber auch eigene, fertige Druckdaten können komfortabel hochgeladen werden.

Im übersichtlichen Backend werden druckfertige Dateien generiert (PDF/X3-Daten), Aufträge und die interne Bilddatenbank verwaltet. Es gibt eine Bestellhistorie und auch LFP-spezifische Produkteigenschaften werden berücksichtigt. Testen Sie Webgate in der Praxis über den ColorGATE Demoshop „Just Print it“!

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Mittendorf | Quelle: colorgate.com)

Tags: ,

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv