Apples neues iPad ist endlich da

7. März 2012, 19:32 Uhr | Archiv

Vor wenigen Momenten hat Apple seine dritte iPad-Generation der Öffentlichkeit vorgestellt. Das neue iPad, welches lange Zeit als iPad 3 und seit kurzem auch als iPad HD gehandelt wurde, kommt mit einem hochauflösenden Display. Das Retina Display ist zugleich die größte Neuerung und bietet eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixel. Wir haben alle Informationen und Neuheiten.

(Quelle: engadget.com)

Das Retina Display
Im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco hat Apple CEO Tim Cook das neue Tablet des Unternehmens vorgestellt. Das neue iPad kommt wie das iPhone 4 und 4S zuvor schon mit einem neuen, hochauflösenden Display. Es bietet bei gleicher Displaygröße von 9,7 Zoll eine verdoppelte Auflösung. Unter dem Display befindet sich entgegen zuletzt genannter Spekulationen doch ein Home-Button. Vermutlich erst beim iPad 3 oder iPad 4 könnte Apple dann auf den Home-Button verzichten und nur noch die Fünf-Finger-Geste nutzen.

Das iPad HD kommt mit Retina Display - (Quelle: engadget.com)

Gehäuse und Gewicht
Das Gehäuse des neuen iPad ist etwas größer als das Gehäuse des Vorgänger. Durch die neue Technik ist das Gerät etwas schwerer, bietet aber die gleiche Akkulaufzeit, da der ein etwas leistungsfähigerer Akku verbaut wurde. Allerdings erwirkt das neue iPad den Eindruck, es sei etwas dünner, da die Kanten abgeschrägter sind, als beim iPad 2. Doch die Hüllen des iPad 2 können die Käufer problemlos weiterhin einsetzen. Das neue iPad ist 9,4mm dünn und wiegt knapp 635 Gramm. Es ist in den Farben weiß und schwarz erhältlich.

Interner Speicher und CPU
Der interne Speicher des neuen iPad wird wie bereits bei seinen Vorgängermodellen 16, 32 und 64 GB groß sein. Bei dem Prozessor handelt es sich um einen leicht verbesserten A5 Prozessor mit erhöhter Grafikleistung. Der A5X-Prozessor ist allerdings kein Quad-Core, wie der A6, sondern weiterhin „nur“ ein Dual-Core Prozessor.

Akku
Die Akkulaufzeit des neuen iPad soll – so beschreibt es Apple – bei 10 Stunden liegen. Wenn 4G aktiviert ist, soll sich die Laufzeit um lediglich eine Stunde auf 9 Stunden verkürzen.

LTE und Bluetooth
Neben 4G LTE sind die üblichen 3G HSPA+ und DC-HSDPA Verbindungen möglich. Das neue iPad kann auch als persönlicher Hotspot für andere Geräte dienen.

Preis
Für die 16 GByte-Variante des neuen iPad werden 499 US-Dollar verlangt, für die 32 GByte-Variante 599 US-Dollar verlangt, die 64 GByte-Version kostet 699 US-Dollar. Eine Version mit mehr Speicher (128 GByte) wurde nicht angekündigt. Wer die 4G-Versionen sein Eigen nennen möchte, zahlt 629 US-Dollar für die 16 GByte-Version und 729 bzw. 829 US-Dollar für die jeweils weiteren.
Apples neues iPad wird vorerst in den USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Japan, Deutschland und der Schweiz ab dem 16. März erhältlich sein.

Software
Das neue iPad kommt wie erwartet mit der neuen iOS Version 5.1, aber ohne den Sprachassistenten Siri. Vermutlich behält sich Apple dieses Feature für das zukünftige iPad 3/4 vor. Die vorinstallierten Anwendungen wurden optimiert und aktualisiert, sodass die neue Auflösung genutzt werden kann und die Schriften ebenfalls in hoher Auflösung gerendert werden. Weiterhin gibt es einen neuen Note Editor sowie neue Möglichkeiten, Inhalte mit anderen zu teilen.

(weitere Informationen folgen…)

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Mittendorf/Marco Schürmann)

Über den Autor

beyond-print.de

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv