ARM-System im USB-Stick

7. März 2012, 10:33 Uhr | Archiv

Mit dem Cotton Candy hat FXI Technologies ein ARM-System basierend auf einem USB-Stick vorgestellt. Damit soll es möglich sein, das komplette System samt Betriebssystem und notwendiger Daten mobil zu halten und bei jeder Gelegenheit parat zu haben. Was im Inneren steckt, erfahren Sie hier.

(Bild: fxitech.com)

Der USB-Stick ist mit einem Dual-Core 1,2 GHz Cortex-A9-Prozessor, einem HD-tauglichen Mali-400MP-Grafikkern und einem Gigabyte RAM ausgestattet. Der integrierte MicroSD-Speicher mit einer maximalen Größe von 64 GByte ermöglicht den Betrieb des Geräts als eigenständigen PC oder aber als Bootstick für Windows-PCs oder Mac-Geräte. Dabei werden die Komponenten lediglich durch den USB-2.0-Anschluss mit Strom versorgt.

Gegenüber dem USB-Port befindet sich ein HDMI-1.3-Anschluss, der im Einzelbetrieb an ein Display angeschlossen werden kann. Mit Bluetooth 2.1+EDR sowie WiFi 802.11b/g/n steht drahtlosen Verbindungen ebenfalls nichts im Wege. Nutzt man das Gerät als Bootstick für einen Mac oder Windows-PC so erkennt das System die vorhandenen Komponenten wie Display, Maus und Tastatur. Als Betriebssysteme stehen Android 4.0 und Ubuntu Linux zur Auswahl.

Noch in diesem Monat sollen die ersten dieser Geräte den Markt erreichen und für 189 Euro erhältlich sein. Schon jetzt können sie vorbestellt werden. Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: mactechnews.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv