Ausgabe-Workflow beschleunigen

12. März 2012, 8:51 Uhr | Archiv

axaio software, Entwickler von Automatisierungs-Lösungen für PDF-Ausgabe-, Druck- und Redaktions-Workflows für den Verlags- und Druck-Markt, hat kürzlich bekannt gegeben, dass die Software-Lösung MadeToPrint PlanSystem4 beim französischen Kunden ’Editions Bauer’ integriert wurde. Damit soll der Ausgabe-Workflow beschleunigt werden.

Digital Magazine Solution (Quelle: Adobe YouTube Video)

Voll automatisierte Multi-Channel-Ausgabe
MadeToPrint Auto/Server PlanSystem4 für Adobe InDesign ist eine Erweiterung für die automatisierte, statusbasierte Ausgabe aus Van Genneps Redaktionssystem. Nutzer von PlanSystem4 profitieren von den Vorteilen der MadeToPrint-Ausgabemöglichkeiten, die vollständig in den Redaktions-Workflow integriert sind und so einen sicheren und produktiven Ausgabeprozess garantieren. Auf diese Weise können Verlage Druck- und Exportvorgänge für eine Vielzahl von Publikationsformaten standardisieren und mehr Kontrolle über die verschiedenen Ausgabeformate erlangen.

Editions Bauer: die Ausgabeprozesse
Editions Bauer, der französische Firmenzweig der Bauer Media Gruppe, veröffentlicht in erster Linie Zeitschriften. Das Spektrum reicht von Fernsehzeitschriften, Frauen- und Jugendzeitschriften über ‘Special Interest’-Magazine bis hin zu vielfältigen Einzeldrucken.

Seit 2010 verwendet Editions Bauer axaio MadeToPrint als wesentlichen Bestandteil seines Verlag-Workflows, der sich wie folgt beschreiben lässt: Aus dem erstellten InDesign-Layout generiert MadeToPrint eine Ebene mit Kommentaren und gleichzeitig eine PDF-Datei. Sobald das finale Layout steht, wird eine Batch-Datei erstellt. Ausserdem generiert MadeToPrint im gleichen Zuge ein hoch aufgelöstes PDF, das an die Druckerei gesendet wird. In einem weiteren Schritt, werden die verschiedenen PDF-Versionen, zusammen mit den Kommentaren, automatisch archiviert. Alle Punkte werden von MadeToPrint in einem Durchgang automatisch abgearbeitet.

Editions Bauer konnte seine Abläufe in der Redaktionsabteilung mithilfe von MadeToPrint PlanSystem4 im Verlauf anpassen und optimieren: Anstatt eines externen Dienstleisters, kümmert sich nunmehr eine Abteilung des eigenen Unternehmens um die Erstellung druckfertiger Seiten, was in höherer Flexibilität, Kontrolle und wertvoller Zeiteinsparung resultiert, da der Informationsaustausch mit dem Dienstleister wegfällt. Sobald das finale Layout steht, werden verschiedene Preflight-Checks und Korrekturen automatisch durchgeführt. Auch Fotos, die beim Einsetzen stark in der Größe reduziert wurden, werden automatisch überprüft.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Mittendorf | Quelle: www.axaio.com)

Über den Autor

beyond-print.de

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv