Mit WoodWing Enterprise 7.6 aufs neue iPad

21. März 2012, 15:50 Uhr | Archiv

Das niederländische Unternehmen WoodWing kündigt kurz nach dem Erscheinen des neuen iPad bereits die Version 7.6 seiner Publishinglösung WoodWing Enterprise an. Neben der Unterstützung der hochauflösenden iPad-Displays verspricht der Hersteller Neuerungen in seinem Multi-Channel-Editor und Verbesserungen im Zusammenspiel mit Adobes DPS.

Neue Funktionen im Multi-Channel-Editor

Neue Funktionen im Multi-Channel-Editor ©WoodWing

Kurz vor der „WoodWing Xperience“ Konferenz am 27. und 28. März in Amsterdam gibt WoodWing einen ersten Ausblick auf die Neuheiten in der Version 7.6 seines Multi-Channel-Publishingsystems. Erst im Dezember hatte das Unternehmen die Version 7.5 veröffentlicht – bedingt durch die stetige Entwicklung der integrierten Adobe DPS und das nun neue erschienen iPad, legt das niederländische Unternehmen nun mit einem „kleinen“ Versionssprung nach.

Das Retina-Display mit seiner verdoppelten Auflösung kam nicht überraschend, trotzdem wurde im Vorfeld bereits heftig diskutiert, wie sich dies auf die Dateigröße der digitalen Zeitschriften und Apps auswirkt. Mit der Version 7.6 ist es daher möglich, die Hintergrundbilder statt als .jpg als PDF zu exportieren, um die Downloadzeit auch bei umfangreichen Dokumenten auf einem akzeptablen Niveau zu halten. Auch das Handling für unterschiedliche Displaygrößen und Bildverhältnisse wird für die Adobe .folio-Dateien über das System ermöglicht. Besonderen Fokus wurde auch auf die Wiederverwendbarkeit von erzeugten .folio-Dateien, sowie deren Import und deren Verwaltung gelegt.

Zur neuen Version gehört darüber hinaus auch ein Update der Content Station – WoodWings Flex-basierendes Kontrollzentrum für den digitalen Workflow. Besonders der Online-Editor hat hier Verbesserungen im Bereich der Tabellenbearbeitung erhalten. Diese soll nun eine ähnliche Handhabe wie in bekannten Tabellenkalkulationsprogrammen erhalten haben.

Darüber hinaus verspricht WoodWing eine Vielzahl von Verbesserungen, die aus direktem Kundenfeedback resümieren und eine verbesserte Zusammenarbeit zwischen Redaktion und Produktion ermöglichen.

Einen weiteren Einblick in die neue Version, Ausblick auf die weitere Entwicklung der Enterprise-Solution, sowie Workshops zu den vielfältigen Möglichkeiten des Einsatzes bietet die Ende März stattfindende WoodWing Xperience in Amsterdam.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Christian Cub | Quelle:Woodwing)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv