Lokale Händler entdecken E-Commerce

28. März 2012, 10:10 Uhr | Archiv

Zunehmend erkennt auch der lokale Handel die Chancen, die ihm das Internet als professioneller Vertriebskanal bietet. “Unsere Kunden informieren sich bevor sie zu uns kommen im Internet oder bestellen gleich online. Wir müssen hier zuverlässig vertreten sein”, lautet die einhellige Begründung der regional aktiven Händler.

(Quelle: sport-shop-hiller.de)

Digitale Shops sind auch aus der Handelslandschaft vor Ort nicht mehr wegzudenken. Gefragt sind professionelle, benutzerfreundliche E-Commerce-Anwendungen, die pflegeleicht aktualisiert werden können und vor allem bezahlbar bleiben.

Diese Anforderungen hat die CIS GmbH, Essen, in eine pragmatische Lösung umgesetzt. Der SHOP basiert auf Magento® – einem Open-Source-Shopsystem. Dadurch entstehen zunächst einmal keinerlei Software-Lizenzkosten. Dennoch verfügt der Shop über sämtliche State-of-the-Art Funktionalitäten, um als Händler seine Kunden zu erreichen und zu binden. So gibt es bei der E-Commerce-Lösung aus dem Hauses CIS alles, was Magento® zu bieten hat – vom repräsentativen, strukturierten und intuitiv bedienbaren Seitenaufbau über Suchmaschinenoptimierung und zahlreiche Marketing- sowie Promotionswerkzeuge bis hin zu einem breiten Angebot an Analysen und Reports. Weitere Features wie das Erkennen von Synonymen tragen zur allgemeinen Benutzerfreundlichkeit und schnelleren Orientierung der Kunden im Shop bei. Das Angebot sinnvoller Artikel-Vorschläge bei der Eingabe von min. 3 Buchstaben beschleunigt die Suche spürbar. Für Stammkunden soll es zukünftig ein Feature geben, dass die “Schnellbestellung” ermöglicht. Also kurz um, alles was den Markterfolg des Händlers verbessern kann.

Damit ist sichergestellt, dass die Informationen in allen Vertriebskanälen – also ebenfalls dem Internet – konsistent und umfassend zur Verfügung stehen. “Wir stellen mit unserem SHOP ein Tool zur Verfügung, dass auch dem regionalen Händler erlaubt, im Bereich E-Commerce sichtbar und wettbewerbsfähig zu sein”, erläutert Diana Ricken, Geschäftsführerin für die Bereiche Marketing und Vertrieb der CIS GmbH.

Wichtig ist bei dieser “Standardlösung” vor allem, dass die Shops händlerindividuell anmuten, also das Erscheinungsbild des einzelnen Händlers auch im Bereich E-Commerce einge-halten und abgebildet wird.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: Pressemeldung CIS GmbH)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv