Außenwerbung 2.0: Interaktive Plakate

12. April 2012, 11:50 Uhr | Archiv

In vielen Städten dieser Welt sind die leuchtenden Reklametafeln nicht mehr wegzudenken. Doch meist werden nur unbewegte Bilder gezeigt oder ein Film in der Schleife. Japanische Forscher wollen damit nun Schluss machen und setzen dabei auf die Interaktion mit dem Betrachter.

Bild: geekosystem.com

Japanische Forscher von der Keio Universität haben ein interaktives Plakat entwickelt, welches zum Küssen animieren soll. Hierbei reagiert das Display auf die Entfernung des Betrachters und die Frau scheint sich auf den Betrachter zubewegen, je näher dieser am Display ist. Dies ist erstmal eine verrückte Idee der Entwickler und ähnliches wird man in Zukunft auf der Straße erleben können.

Die Interaktion von Werbung und Konsument spielt hierbei eine übergeordnete Rolle. Je mehr der Konsument mit der Werbung interagieren kann, desto effektiver wird diese auch. Vorzustellen ist hierbei auch die Personalisierung von Außenwerbung. Dieses wurde als Vision schon oft in Filmen wie z.B. Minority Report gezeigt. So etwas könnte über kommende NFC-Lösungen in Handys und Co. realisiert werden. Durch eine direkte Ansprache des Konsument, kann man sich der Aufmerksamkeit gewiss sein.

Dem Feedback einer solchen Kommunikation mit dem Kunden sind keine Grenzen gesetzt. Möglich wären hier verschiedene Arten von Düften, Sprache, haptische Reizen und Gestensteuerung. Allein die Leistung der Sensoren und die Erfassung des Betrachters sind hier als limitierende Faktoren zu nennen.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Nils-Arne Pohlandt | Quelle: Golem)

Über den Autor

beyond-print.de

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv