Vit2Print mit Neuheiten auf der drupa

17. April 2012, 17:10 Uhr | Archiv

Nach der digi:media ist der belgische Softwarehersteller Vit2Print.com nun auch erstmals auf der drupa mit einem eigenen Stand vertreten. In der Halle 9 präsentiert das Unternehmen seine Web-Applikationen der Software Suite mit den unterschiedlichen Modulen für Übersetzungsmanagement (TransVit), Korrekturworkflow (CorrectVit), Asset Management (MediaVit) und B2B-Shoplösung (FormVit). Darüber hinaus kündigt Vit2Print an, Neuentwicklungen mit dem Schwerpunkt „Mobile Appllications“ zu präsentieren.

Architektur der vit2print Software-Suite

Architektur der Vit2Print Software-Suite

Der im belgischen Pittem beheimatete Softwarehersteller und Lösungsanbieter Vit2Print.com hat sich auf die Erstellung innovativer, maßgeschneideter Software spezialisiert, die sich mehr als eine Plattform zur effizienten Zusammenarbeit von Prepress Dienstleistern und Kunden versteht, denn als reine Web-to-Print Anwendung.

Kürzere Reaktionszeiten, gesteigerte Qualität sowie die nahtlose Integration in bestehende Workflowsysteme zeichnen dabei die Produkte aus Belgien aus. Entwickelt wird dies von einem Team ausgewiesener Fachleute, die über eine langjährige Erfahrung in der graphischen Industrie verfügen und sich immer wieder den neuen Herausforderungen des sich verändernden Marktes stellen.

Das Ergebnis ist eine web-basierende Softwarelösung, die sich – modular aufgebaut – den Bedürfnissen der Kunden anpasst, Tendenzen am Markt erkennt und ihrerseits Trends setzt.

Vit2Print.com versteht sich als Partner der Unternehmen der graphischen Industrie und lebt dieses Selbstverständnis auch in seiner Lizensierungspolitik. Auf der diesjährigen drupa präsentiert sich das Unternehmen mit der neuesten Version der Vit2Print Software Suite in Halle 9 Stand A25 und zeigt, wie Prepress-Dienstleister, Agenturen und Druckereien für Ihre Kunden einen Mehrwert schaffen und Beziehungen intensivieren können. Industriekunden und/oder Markenartikler sehen und erfahren die Möglichkeiten, die sich aus der Zusammenarbeit mit professionellen Dienstleistern unter Einbeziehung der gezeigten Lösungen ergeben können.

Neben den im Markt etablierten Web-Applikationen der Vit2Print Software Suite zum Übersetzungsmanagement (TransVit), Korrekturworkflow (CorrectVit), Asset Management (MediaVit) oder der Webt-to-Print B2B Shoplösung (FormVit) werden auf der drupa erstmals die Neuentwicklungen aus dem Haus gezeigt. Ein Schwerpunkt liegt in der Vorstellung von „Mobile Applications“ in der Vit2Print Software Suite, die es den beteiligten Parteien erleichtert, ihre Kommunikation zu optimieren und die dem Trend „mobile computing“ Rechnung trägt.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Christian Cub | Quelle: vit2print)

beyond-print drupa-Wegweiser: Vit2Print.com finden Sie in Halle 9 an Stand A25.

 

 

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv