Nokia plant den Einstieg in den Tablet-Markt

4. Mai 2012, 10:30 Uhr | Archiv

Der Handy-Riese und seit kurzem Hersteller von Windows Phone-Smartphones Nokia will offenbar auch in den Tablet-Markt einsteigen. Jorma Ollila, der scheidende Verwaltungschef der Finnen kündigte in einem Interview mit der ‚Financial Times‘ nicht weiter beschriebene Hybrid-Geräte an. Wann diese den Markt erreichen sollen und worum es sich dabei genau handelt, ist unklar.

Der scheidende Nokia-Verwaltungsratschef Jorma Ollila - (Foto: dapd/DAPD)

Nachdem Nokia in der Vergangenheit den Einstieg in den Smartphone-Markt verschlafen hat, scheint dies bei den Tablets ebenfalls der Fall zu sein. Inzwischen wurde Nokia als weltgrößter Mobiltelefon-Hersteller von Samsung abgelöst, nachdem man die eigene Betriebssystem-Plattform Symbian aufgegeben und sich Microsofts Windows Phone gewidmet hat. Doch sowohl Nokia als auch Microsoft sind entschlossen, ihre Pläne einzuhalten und Windows Phone voran zu treiben.

Bereits öfter gab es Gerüchte über ein mögliches Nokia-Tablet. Ollila erklärt in der ‚Financial Times‘: „Tablets sind wichtig, also wird das geprüft, und es wird in Zukunft verschiedene Hybrid-Geräte und unterschiedliche Designformen geben“. Nokia ist in der Zeit, in der Ollila Konzernchef war, an die Spitze des Handy-Marktes aufgestiegen. Ollila räumt ebenfalls ein, dass man bei den Smartphone-Trend verschlafen habe, ist jedoch überzeugt, dass die Kombination aus Nokias Geräten und Diensten Erfolg zeigen werden.

(Quelle: ftd.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv