Ältere Generation tut sich im Umgang mit dem Internet schwer

7. Mai 2012, 10:30 Uhr | Archiv

Drei Viertel der Deutschen sind online, doch viele Ältere tun sich im Umgang mit dem Internet nach wie vor schwer. So sind von den über 70-jährigen Frauen laut (N)OnlinerAtlas 2011 nur 16,5 Prozent im Netz. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO), Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN) und Google Germany haben deshalb die breit angelegte Kampagne „Die schönen Seiten des Internets“ für die Generation 60plus ins Leben gerufen, die bis zum Herbst 2012 verschiedene Aktivitäten vorsieht.

(Bild: ratgeberzentrale.de)

Die Initiative wird erstmals auf dem 10. Deutschen Seniorentag in Hamburg (3. bis 5. Mai) vorgestellt. Auf einem gemeinsamen Stand präsentieren die drei Partner eine Auswahl „schöner Seiten“ aus dem Internet, die gerade für Seniorinnen und Senioren von Interesse sind. Die Themen reichen von Gesundheit über Reisen und Kunst bis zur Geschichte. Daneben erklären geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort einfache Dienste wie Chatten, Mailen, Online-Shopping oder auch Video-Telefonate.

Des Weiteren wird speziell für die Generation 60plus entwickeltes Informationsmaterial angeboten zu „Suchen im Internet“ und zu „Soziale Netzwerke“, bei dem die Vermittlung von Kompetenzen zum sicheren Umgang mit dem Netz ein zentrales Anliegen ist.

„In der Initiative zeigen ältere Onliner die vielfältigen Möglichkeiten des Internets auf und machen deutlich, welchen Mehrwert es für sie hat. Diese Beispiele sollen diejenigen, die noch nicht im Netz sind, neugierig machen und sie ermutigen, das Internet auszuprobieren“, so Barbara Keck, die Geschäftsführerin der BAGSO Service Gesellschaft.

Weitere Projekte der Kampagne „Die schönen Seiten des Internets“ werden im Laufe der nächsten Monate vorgestellt. Höhepunkt der Kooperation wird im Herbst eine gemeinsame Veranstaltung in der Internetwoche für die älteren Generationen sein.

Sabine Frank, Leiterin Jugendschutz und Medienkompetenz von Google betont: „Mit unserer Initiative möchten wir Berührungsängste gegenüber dem Internet abbauen, technische Grundlagen erklären und praktischen Nutzen verdeutlichen.

Gerade für ältere Menschen bietet das Internet eine Fülle von nützlichen Informationen und Anwendungen, die den Alltag erleichtern und bereichern. Auf diese schönen Seiten des Internets wollen wir die Seniorinnen und Senioren aufmerksam machen.“

(Quelle: Pressemeldung – Google Germany GmbH)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv