Integration von Microsoft Office in publiXone

31. Mai 2012, 10:02 Uhr | Archiv

Konzept-iX hat für seine Publishing-Lösung „publiXone“ ein neues Modul entwickelt, mit dem sich Dateien aus Microsoft Office einfach in den Arbeitsablauf integrieren und aktiv im Asset-Management verwalten lassen. Neben einer blätterbaren Visualisierung sämtlicher Dateien aus Word, Excel und Powerpoint ist auch eine aktive und dynamische Verknüpfung zu Publishing-Anwendungen möglich.

(Quelle: publixone.de)

Die Lösung publiXone der Unternehmensgruppe Konzept-iX, die bereits eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Abstimmung, Korrektur oder Übersetzung von Dokumenten im Team bot, wird durch das neue „office“-Modul sinnvoll ergänzt.

Mittels Check-In- und Check-Out-Mechanismen können Office-Dokumente nun zur Bearbeitung kurzfristig aus dem System entfernt und nach Änderung wieder für alle sichtbar eingestellt werden. Eine Versionierung der Dokumente ist dabei durch andere Module ebenfalls möglich. Darüber hinaus bietet das System auch mehrseitige Voransichten für Office-Dokumente, sowie die Möglichkeit Dokumente zu verschlagworten oder mit Metadaten anzureichern.

Durch Anbindung an einen InDesign-Server können dann die Daten aus entsprechenden Dokumenten dann automatisch und dynamisch in Layouts einfließen, bei Bedarf aber jederzeit im Ursprungsdokument wieder geändert werden. Besonders ständig aktualisierte Tabellen können so mit dem gewohnten Funktionsumfang von Excel bearbeitet werden, bleiben aber auch in Layout-Dokumenten ständig aktuell.

Holger Schmidt, Geschäftsführer von Konzept-iX sieht hier zusammenwachsen, was bisher zwangsläufig getrennt war. Er denkt, dass das neue Modul die „Kommunikationsprozesse zwischen den Mitarbeitern erheblich optimiert“ und die Welten zwischen Publishing und Office zusammenwachsen lässt.

(Quelle: Pressemitteilung Konzept-iX)

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv