bvdm-Konjunkturtelegramm: Deutsche Druckindustrie

4. Juni 2012, 9:11 Uhr | Archiv

Die Einschätzungen zur aktuellen Geschäftslage in der Druckindustrie sind um neun Prozentpunkte auf –5% der Antwortsalden gesunken. Im Mai 2011 lagen sie allerdings bei –14% der Antwortsalden, sind also dieses Jahr deutlich besser. Ursache für das Absinken der Lageeinschätzungen sind die Beurteilungen der Nachfrage und des Auftragsbestandes aus dem Vormonat, die sich aus Positivwerten im April nun auf zweistellige Negativwerte verschlechtert haben.

(Foto: pixelio.de, C. Pohl)

Auch das ist ein typisches jährliches Saisonmuster nach der Beendigung von Oster- und Pfingstgeschäft. Der Abstand zur Geschäftslagebeurteilung der Gesamtindustrie beträgt weiterhin 29 Prozentpunkte.
Ungefähr 40% der befragten Druckereien sind nach den Ergebnissen des ifo-Konjunkturtests im Auslandsgeschäft tätig. Ihre Beurteilungen der Auslands­aufträge sind mit –15% der Antwortsalden nahezu unverändert.

Im nächsten Quartal:
Das Geschäftsklima hat sich weiter auf 0% abgekühlt, liegt aber fast auf der gleichen Höhe wie im Vorjahr. Die Erwartungen für das Auslandsgeschäft sind mit 7% der Antwortsalden leicht verbessert.

Im nächsten Halbjahr:
Die Geschäftserwartungen sind mit +6% der Antwortsalden ebenfalls um 3 Prozentpunkte verbessert. Im Mai erwarten 19% der Druckunternehmer eine Verbesserung der Geschäftslage in sechs Monaten, 13% eine Verschlechterung, 68% erwarten keine Veränderung. Im gleichen Vorjahresmonat waren die Erwartungen sechs Prozentpunkte höher.

(Quelle: Pressemeldung bvdm)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv