Microsoft plant offenbar eigenes Windows-Tablet

18. Juni 2012, 9:45 Uhr | Archiv

Am heutigen Montag will Microsoft in Los Angeles eine „bedeutende“ Ankündigung machen. Berichten der Seite ‚The Wrap‘ und des sonst immer gut informierten Blogs ‚AllThingsD‘ zufolge soll sich das Unternehmen für eine andere Strategie entschieden haben und den „direkten Weg“ gehen, was Tablets angeht: Ein selbst hergestelltes Tablet mit Windows RT soll geplant sein, so berichten die zwei Quellen.

(Bild: windowstabletreviews.net)

Die Veranstaltung (15.30 Uhr Ortszeit) soll unter großer Geheimhaltung stehen, man will jedoch herausgefunden haben, dass Microsoft beschlossen habe, dass man ein eigenes Tablet, mit selbst entworfener Hardware und Software benötige, um besser mit Apples iPad konkurrieren zu können.

Ein durchaus gewagter Plan, denn die Konkurrenz ist durch den Tablet-Marktführer Apple nicht gerade klein – weiterhin macht man den meisten Umsatz bisher mit Windows- und Office-Software und ist stark abhängig von externen Hardware-Partnern wie Dell, HP, Acer und Co. die wahrscheinlich nicht gerade begeistert von der Microsoft-Tablet-Konkurrenz seien werden.

Wir sind gespannt, ob Microsoft tatsächlich ein eigenes Tablet plant und wie die eigene Hardware sich auf dem Markt etablieren wird. In der Vergangenheit hat Microsoft gezeigt, dass man hier sowohl großen Erfolg (Xbox 360) als auch großen Misserfolg (Zune) haben kann.

(Quellen: thewrap.com, allthingsd.com)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv