Onlinewerbung überholt Werbebriefe

22. Juni 2012, 9:20 Uhr | Archiv

Wie die Deutsche Post am Mittwoch auf den Mailingtagen in Nürnberg mitteilte, lagen die Ausgaben für Werbung im Internet 2011 erstmals über denen für gedruckte Werbung. Mit 12,1 Milliarden Euro Ausgaben für Webseiten, Anzeigen auf Webseiten und Werbeaktionen per E-Mail lag das Budget knapp über dem für gedruckte Werbung (12,0 Milliarden Euro).

Der „Deutsche Dialogmarketing Verband“ glaubt aber nicht an ein zeitnahes Aussterben gedruckter Werbung. Gedruckte Informationen seien vertrauenswürdiger als Online-Werbung oder Telefonmarketing, so der Präsident Dieter Weng.

(Quelle: ibusiness.de)

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv