„Bar bezahlen“ beim Online-Shopping

9. August 2012, 7:45 Uhr | Archiv

Wie wir früher schon berichteten, sind die in einem Online-Shop angebotenen Zahlungsmethoden ein wichtiger Faktor im Entscheidungsprozess des Kunden. Der Anbieter „BarPay“ möchte nun ein weiteres Bezahlverfahren etablieren, das gerade die Kunden ansprechen soll, die gegenüber elektronischer Zahlung Vorbehalte haben. BarPay will hier, im Gegensatz zu Angeboten wie Nachnahme, auch ohne jegliche Gebühren für den Käufer auskommen.

(Quelle: t3n.de)

Nach Abschluss des Kaufes soll der Kunde einen Barcode erhalten und damit zu einer „Akzeptanzstelle“, das können zum Beispiel Tankstellen oder Getränkemärkte sein, gehen. Dort wird der Barcode gescannt und der Kunde bezahlt den fälligen Betrag bar, wie gewohnt, in dem jeweiligen Geschäft. Nach Bestätigung der Zahlung durch die Akzeptanzstelle erhält der Verkäufer die Benachrichtigung, dass die Ware bezahlt wurde. Die Abwicklung mit der Akzeptanzstelle und dem Verkäufer übernimmt natürlich der Anbieter.

Akzeptanzstellen gibt es bisher nach Aussage des Anbieters rund 18.000 Stück. Auf der Internetseite von BarPay kann man nachschauen, wo die nächste Stelle in der eigenen Nachbarschaft zu finden ist. Auf einen ersten Blick hin, scheinen auch ländliche Gebiete gut abgedeckt zu sein.

Einen kleinen Eindruck von den Plänen des Herstellers vermittelt das Werbevideo:

(Quelle: t3n.de)

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv