„CA Web2Print Express“ jetzt mit Template-Funktion

14. August 2012, 8:00 Uhr | Archiv

Die Vlothoer „Color Alliance“ hat seine Web-to-Print-Software „CA Web2Print Express“ jetzt mit einer Template-Funktion ausgestattet. Beliebige Aufträge können vom Kunden als Template gespeichert werden und stehen dabei bei einer späteren Neuauflage oder einem Nachdruck sofort wieder zur Verfügung. Der Entwickler sieht hierin ein Mittel zur Endkundenbindung.

(Quelle: color-alliance.com)

Durch einen Login mit Benutzernamen und Passwort stehen den Kunden gespeicherte Aufträge oder bereits abgeschlossene Aufträge mit allen Daten sofort wieder zur Verfügung. Aber auch der Druckdienstleister kann eigene Templates erstellen und sie den Kunden zur Verfügung stellen. Damit lässt sich ein niedrigschwelliger Einstieg in die Gestaltung von Drucksachen ermöglichen, der gerade für Neukunden interessant sein könnte.

Als Zielgruppe für die Template-Funktion sieht man bei Color Alliance zum Beispiel Bäcker, Frisöre oder andere Handwerksbetriebe, theoretisch lässt sich aber „für jede Branche je nach Anforderung ein Template erstellen“ so Rainer Esters, bei Color Alliance für das Business Development zuständig.

(Quelle: worldofprint.de)

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv