Printechnologics: Touchcode in kicker Sonderheft

14. August 2012, 9:05 Uhr | Archiv

Das kicker Sonderheft zum Bundesligastart erscheint heute, am 09. August, und enthält eine Bonuskarte mit dem von Printechnologics entwickelten elektronischen Datencode Touchcode. Das Besondere an der Karte: Die Leser erhalten durch das bloße Platzieren auf dem iPad das Sonderheft zum Exklusivpreis von € 1,59. Dazu öffnen die Fußballfans einfach die kostenlose kicker App auf dem iPad, wählen die Rubrik Kiosk aus und legen die Bonuskarte auf das Display.

Die Touchcode-Technologie in Aktion – (Bild: printechnologics)

Die App erkennt die Karte automatisch und schaltet sofort den Download frei. Gleichzeitig erhalten Leser mit der Karte einen Gutschein über zehn Euro für den kicker Online-Shop. Außerdem gibt es zum Transferschluss der Bundesliga am 31.1.2013 kostenlos eine aktualisierte Version des Sonderhefts für das iPad.

Mit der Aktion bereitet der Olympia-Verlag seinen kicker Lesern nicht nur ein doppeltes Lesevergnügen, sondern verknüpft Offline- und Online-Inhalte nahtlos miteinander. Ermöglicht wird dies durch Touchcode, einen unsichtbaren, gedruckten Datencode, der sich einfach in bereits vorhandene Apps oder Webseiten einbinden lässt. Vergleichbar mit einem Schlüssel schaltet der Code exklusive digitale Inhalte frei. Um Touchcode zu nutzen, reicht ein herkömmliches Smartphone oder Tablet mit einem Multitouch-Display. Kameras, spezielle Near-Field-Communication-Verfahren oder Hardware-Modifikationen sind nicht erforderlich.

Toni Schnell, Verlagsleiter des Olympia-Verlags meint dazu: „Diese Technologie eröffnet gerade Verlagen spannende neue Möglichkeiten, gedruckte Magazine und digitale Zusatzinhalte einfach und anwenderfreundlich miteinander zu verknüpfen.“ „Es freut uns sehr, dass sich der Olympia-Verlag für Touchcode entschieden hat, um seine kicker iPad Inhalte zu bewerben“, ergänzt Sascha Voigt, CEO bei Printechnologics. „Dieses Projekt gibt unserer Technologie einmal mehr die Gelegenheit, ihre innovativen Anwendungsmöglichkeiten unter Beweis zu stellen. Darüber hinaus sind wir stolz, dass der Olympia-Verlag bereits an einem weiteren Projekt mit Printechnologics arbeitet, das voraussichtlich Anfang September realisiert werden wird.“

(Quelle: Pressemitteilung printechnologics)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv