Touchscreens auch bei Nässe nutzen

28. August 2012, 9:38 Uhr | Archiv

Der Halbleiterhersteller Freescale hat am vergangenen Freitag die neueste Version seiner Xtrinsic Touch-Sensing Software (TSS) vorgestellt. Diese erweitert die Möglichkeiten entsprechender Mikrocontroller und verspricht damit Verbesserungen für kapazitive Touchscreens – unter anderem die Funktionsfähigkeit, selbst bei Benetzung mit Wasser. Die TSS 3.0 ist dabei insbesondere für Touch-Oberflächen gedacht, die klassische Knöpfe oder Regler ersetzen sollen und könnte dadurch sowohl in der Medizin, der Industrie, als auch bei Consumer-Electronics-Produkten Nutzen finden.

Der Touch-Mikrocontroller ist nach einem Software-Udate Wasserfest – (Foto: Freescale)

Nutzer von Smartphones mit kapazitivem Touchscreen, beispielsweise des iPhones, kennen das Problem, dass bereits kleine Wassertropfen auf dem Display die Touch-Bedienung behindern können. Der Grund dafür ist, dass Wasser wie die Haut Strom leitet, was dann die kapazitiven Sensoren verwirren kann. Für große Smartphone-Touchscreens löst Freescales neue Software dieses Problem zwar bisher nicht, aber für einfachere Touch-Interfaces. Die TSS 3.0 ist laut Hersteller immun gegen die Effekte von Wassertropfen und kann Touch-Befehle auch dann korrekt erkennen, wenn die nötigen Elektroden komplett mit Wasser bedeckt sind.

Das Update umfasst ebenfalls einen Touch-Erkennung-Algorithmus, um die Zahl der Fehleingaben bei vorhandenen elektrischen Störsignalen zu minimieren. Für dieses Jahr ist weiterhin eine Rauscherkennung angekündigt. Durch die umfassende Lösung samt Entwicklertools verspricht die Software die Möglichkeit, Touch-Anwendungen in kurzer Zeit umzusetzen: „Eine kosteneffiziente Integration erlaubt Kunden TSS 3.0 zu nutzen, um ihre Designs mit Mensch-Machine-Interfaces der nächsten Generation zu bereichern, ohne die Systemkosten zu steigern“, erklärt Geoff Lees, VP und General Manager Freescale Industrial & Multi-Market MCU Business.

(Quelle: pressetext.com)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv