Samsung will sich nicht geschlagen geben

31. August 2012, 10:22 Uhr | Archiv

Wie zu erwarten war, will der Konzern die am Freitag verhängte Strafe in Höhe von über 1 Milliarde US-Dollar nicht kampflos zahlen und plant deshalb eine Klage gegen Apple. Chancen rechnet sich das Unternehmen vor allem deshalb aus, weil Gerichte über die Welt verstreut in ähnlichen Streitfällen zugunsten von Samsung, beziehungsweise gegen ähnliche Klagen an sich, entschieden haben. Samsung wirft Apple auch vor, dass man stärkeren Fokus auf Öffentlichkeitsarbeit und damit die Beeinflussung von solchen Prozessen lege, als auf echte Innovationen.

Diese Informationen stammen aus einem „internen Memo“ das jedoch auf dem offziellen Firmenblog veröffentlicht wurde. Es ist also anzunehmen, dass es sich hierbei auch um eine geschickte Kampagne handelt, um die Beliebtheit des Unternehmes wieder zu steigern. Am Montag war Samsungs Aktienkurs um 7,5% abgesackt während der Kurs von Apple stieg.

(Quelle: mashable.com)

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv