LTE im iPhone 5: T-Mobile profitiert

14. September 2012, 14:59 Uhr | Archiv

Mit Apples fünfter Generation des iPhones wird auch LTE unterstützt. Die so genannte Long Term Evolution ermöglicht in vielen ländlichen Regionen eine schnelle Anbindung ans Internet und damit einen DSL-Ersatz. Die Deutsche Telekom hat dabei anderen Netzbetreibern gegenüber einen Vorteil: „Nur bei uns wird das iPhone die volle LTE-Bandbreite von 100 MBit pro Sekunde unterstützen“, so Telekom-Manager Michael Hagspihl gegenüber dpa.

(Bild: netzwelt)

Grund dafür soll sein, dass die Telekom beim LTE-Ausbau in den Städten auf das 1800-Mhz-Frequenzband gesetzt hat. Hagspihl, der für das Marketing in Deutschland zuständig ist erklärt: „Diese Strategie macht sich jetzt für das iPhone voll bezahlt“. LTE-Netze werden in Deutschland in drei Frequenzbereichen betrieben: 800, 1800 und 2600 MHz – Apples iPhone unterstützt von den drei Frequenzen nur die 1800 Mhz. T-Mobile, das Tochter-Unternehmen der Telekom, ermöglicht allen Smartphone-Kunden Zugang zum LTE-Netz. Wer die vollen 100 MBit/Sekunde ausnutzen will, muss jedoch den XL-Tarif buchen: „Wir nehmen für uns in Anspruch, ein optimales Netz mit dem iPhone zu kombinieren und dem Kunden das volle LTE-Erlebnis bieten zu können“, sagte Hagspihl. „Bisher haben wir rund 60 Städte abgedeckt, bis Ende des Jahres werden es 100 sein.“

Hier eine Liste der Städte, in denen die Telekom bereits LTE zur Verfügung stellt: Augsburg, Bamberg, Bayreuth, Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Braunschweig, Bremen, Celle, Darmstadt, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Erfurt, Essen, Frankfurt am Main, Freiburg, Friedrichshafen, Fulda, Gera, Gießen, Göttingen, Gütersloh, Hagen, Halle/Saale, Hamburg, Hanau, Hannover, Heidelberg, Heilbronn, Hildesheim, Kaiserslautern, Karlsruhe, Kassel, Kiel, Koblenz, Köln, Leipzig, Ludwigshafen, Mainz, Mannheim, Mönchengladbach, München, Münster, Neubrandenburg, Neumünster, Nürnberg, Oberhausen, Oldenburg, Osnabrück, Paderborn, Pforzheim, Rosenheim, Siegen, Schwerin, Stuttgart, Ulm, Velbert, Wiesbaden, Wolfsburg.

(Quelle: heise.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv