Digitale Plantafel für Tablets

24. September 2012, 9:54 Uhr | Archiv

Als Außendienstler bereits beim Verkaufsgespräch die Maschinenauslastung und -verfügbarkeit prüfen? Mit der browsergestützen Plantafel, die Rogler nun vorstellt, ist dies möglich. Vom 10. – 13. Oktober präsentiert der österreichische Hersteller für MIS- und ERP-Lösungen diese Weiterentwicklung auf der Print + Form in Sinsheim.

Rogler browsergestütze Plantafel

Mit dem iPad die Maschinenauslastung einsehen – ortsunabhängig und in Echtzeit

Rogler Software präsentiert auf der Print + Form diese spezielle Version seiner Software für mobile Endgeräte wie iPhone, iPad und Android-Geräte, nachdem im letzten Jahr seine Stand-alone-Lösung der elektronischen Plantafel vorgestellt wurde. Die komplette Funktionalität der Software wird nun auch im Webbrowser abgebildet und ist damit auf mobilen Endgeräten ortunabhängig verfügbar. Vertriebsmitarbeiter ist es so auch im Außendienst möglich, in Echtzeit die Maschinenkapazitäten zu prüfen und verbindliche Produktionszusagen zu treffen. Dabei können die Status nicht nur ausgelesen, sondern auch neu angelegt, storniert oder verändert werden.

Auch bei der eigenen MIS-Lösung gibt es Neuerungen auf der Print + Form zu sehen. Um eine Ausschießfunktionalität erweitert, lassen sich nun weitgehend automatisierte Sammelformen direkt aus dem System erstellen. Dabei kann das System nicht nur mit rechteckigen Formen umgehen, sondern ist auch in der Lage, Polygone optimal auf einer Sammelform zu platzieren. Die direkt aus dem System an die Produktionsworkflows der Vorstufe übergebbaren Ausschießschemata adressieren damit besonders auch Anwender aus dem Bereich Etiketten- und Faltschachteldruck.

Tags: , ,

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv