WoodWing übernimmt DAM-Anbieter Dutchsoftware

4. Oktober 2012, 17:33 Uhr | Archiv

Der Anbieter der Multi-Channel-Publishing-Lösung WoodWing Enterprise hat die Übernahme der niederländischen Softwareschmiede Dutchsoftware bekanntgegeben. Damit ergänzt WoodWing sein Portfolio um die DAM-Lösung „Elvis“ und steigt in den strategisch wichtigen Digital Asset Management-Markt ein. 

WoodWing ergänzt Portfolio um DAM-Lösung durch dem Zukauf von Dutchsoftware

WoodWing ergänzt Portfolio um DAM-Lösung Elvis durch dem Zukauf von Dutchsoftware

Die DAM Lösung Elvis wurde bereits 2008 als Medienverwaltung für Unternehmen, Verlage und Agenturen vom niederländischen Softwareanbieter Dutchsoftware vorgestellt. Von Beginn an zeichnete sie sich durch einfache Bedienbarkeit, schnelle Suche und gute Integration in die Adobe Produktfamilie aus.

In der Praxis wurden Elvis und Woodwing bei einer Vielzahl von Kunden in Kombination eingesetzt. Daher verfügt auch das WoodWing-eigene Redaktions- und Planungstool „Content Station“ bereits über eine gute Integration der DAM-Lösung. Mit der nun erfolgten Übernahme sollen nun beide Produkte zwar eigenständig weiterentwickelt werden, jedoch vor allem Elvis durch die größere Entwicklungsabteilung profitieren. Die Belegschaft von Dutchsoftware zieht dazu in die nur wenige Kilometer entfernten Büros von WoodWing.

Erik Schut, President von WoodWing Software, betont: „Unser Publishing-System Enterprise und das Digital Asset Management System Elvis ergänzen sich optimal. Enterprise bildet den kompletten Publikationsprozess vom Zusammenstellen der Inhalte bis zur Veröffentlichung auf unterschiedlichen Kanälen ab. Elvis DAM ist für die sichere Ablage von schnell wachsenden Daten- und Medienbeständen zuständig, um diese – versehen mit Metadaten – schnell wiederzufinden und erneut nutzen zu können.“ Auf Medien, die in Elvis hinterlegt sind, kann direkt aus dem Redaktionssystem zugegriffen werden, weiterhin stehen den WoodWing-Kunden aber Nutzung und Anbindung sämtlicher anderer DAM-Anbieter frei, daher wird die DAM-Basisfunktionalität in Enterprise auch weiterhin Entwicklungsbestandteil sein.

Der Zukauf der Lösung ist vor allem aus strategischer Sicht wichtig für WoodWing, denn andere Hersteller von Redaktionslösungen setzen vermehrt auf die direkte Integration mit einer Medienverwaltung. Zu Beginn des Jahres hat etwa der belgische Konzern ADAM den niederländischen Softwareanbieter vanGennep übernommen und die DAM-basierte Publishing-Lösung „PublishingNow!“ vorgestellt.

Der Demofilm von Dutchsoftware gibt einen guten Überblick über den Funktionsumfang und die Leistungsfähigkeit des Digital Asset Management Systems:

 

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv