HTML5 Apps aus Quark & InDesign mit App Studio

9. Oktober 2012, 10:04 Uhr | Archiv

Quark hat heute die baldige Verfügbarkeit einer neuen Version seiner Digital Publishing Lösung App Studio angekündigt. Durch die Zusammenführung der kürzlich erworbenen PressRun-Lösung und der Quark-Technologie verspricht der Hersteller hochwertige App-Ergebnisse aus Quark, InDesign oder XML auf HTML5-Grundlagen zu erzeugen. Durch eine Cloud-Umgebung soll dabei die Zusammenarbeit von Team sichergestellt werden.

Bald verfügbar: Quark App Studio mit HTML5

Aus der Übernahme von PressRun entsteht das neue auf HTML5-Technologie basierende Quark App Studio

Innerhalb der kommenden 30 Tage hat Quark heute die Verfügbarkeit seiner Publishing Lösung App Studioangekündigt. Zusammen mit einem Update von QuarkXPress auf die Version 9.5 sollen Kreative zukünftig eine Lösung zur Erzeugung von interaktiven Apps für iPad, iPhone, Android und Kindle Fire auf Basis von HTML5 erhalten.

Quark integriert damit seinen kürzlich erworbenen Zukauf von PressRun in sein App Studio und unterstützt damit nicht nur Output aus seinem eigenen Layoutprogramm, sondern auch InDesign-Layouts und XML-Daten. Auch bei den Kosten steigt Quark in den Preiskampf ein – mit Startpreisen von 89,95 Euro pro Monat für Apps mit mehreren Ausgaben kostet die Veröffentlichung von regelmäßig erscheinenden Publikationen damit nur noch einen Bruchteil bisheriger Distributionslösungen. Bereits vor kurzem hatte Adobe den Preiskampf im Bereich der Single Apps (einmalige Veröffentlichung von Programmen) eröffnet, indem man beliebig viele Veröffentlichungen quasi kostenlos zum Abo-Modell der Creative Suite angeboten hat.

Mit der Konzentration auf HTML5-Technologie zeigt Quark hier vor der Konkurrenz, wo die Reise hingeht und macht von Anwendern und Anbietern oft gewünschte Eigenschaften verfügbar. Im Gegensatz zu den bisher auf Bild- bzw. PDF-basierten Apps kann die Dateigröße von Apps deutlich reduziert werden, was für den mobilen Download von Zeitschriften bisher oft ein Hemmschuh für den Kauf darstellte. Text in digitalen Zeitschriften wird ebenfalls nicht mehr als Grafik gerendert, sondern steht als reiner Text zur Verfügung – ist somit durchsuchbar und kann entsprechend ausgewählt, markiert und kopiert werden. Zudem sind die Applikationen kompatibel mit sämtlichen Endgeräten, bisher ist dies zwar auch für andere Lösungen angekündigt, aber oft noch nicht vollends umgesetzt.

Durch die Kompatibilität mit erzeugten Inhalten aus InDesign (ab CS5) öffnet sich Quark auch den Designern, die dem einstigen Platzhirsch im Layoutmarkt den Rücken gekehrt haben und denen eine Rückkehr auf verschiedenen Gründen schwerfällt. Auch große Unternehmen, die ihre Inhalte über andere Systeme erzeugen, erlangen durch die XML-Kompatibilität eine Möglichkeit zur automatisierten Content-Erzeugung für ihre Apps.

Teamarbeit soll mit der neuen Version ebenfalls durch eine verwaltete Cloud-Umgebung vereinfacht werden. Designer, Autoren und andere Teammitglieder sollen künftig gemeinsam an Design und Inhalten arbeiten können.

Bestandkunden von Quark App Studio können vorerst entscheiden, ob sie weiterhin die auf Aquafadas basierende Technologie – zukünftig Quark AVE – nutzen, oder zur neuen Cloud-basierten HTML5-Plattform wechseln. Für PressRun-Kunden soll der Übergang nahtlos erfolgen.

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv