In Zukunft immer mehr mobile Einkäufe

9. Oktober 2012, 14:07 Uhr | Archiv

Die Anzahl an Kunden, die Waren über ihre mobilen Geräte kaufen soll innerhalb der nächsten zwei Jahre um knapp 50 Prozent steigen. Dies zeigt eine Untersuchung der Marktforscher von Juniper Research. Was die Untersuchung noch zeigt und wie es um den Einkauf über mobile Endgeräte noch so steht, erfahren Sie hier.

(© Marius Graf – Fotolia.com)

Den Untersuchungen zufolge sollen Ende des Jahres 2014 580 Millionen Nutzer über ihre mobilen Geräte einkaufen – in diesem Jahr sind es lediglich 393 Millionen. Ein Wachstum von knapp 50 Prozent also, was durch das steigende Vertrauen im mobilen Bezahlmethoden und mobiler Informationsbeschaffung begründet wird. Mobiltelefone werden in Zukunft also immer wichtiger wenn es um die verschiedenen Vertriebskanäle geht.

Neben den immer mehr Kunden, die mobil einkaufen, werden auch die Einkäufe selbst immer umfassender und häufiger. Doch die Marktforscher bemängeln, dass ein Großteil der Verkäufer ihre Seiten nicht für mobile Geräte angepasst hat. Neben den designtechnischen Mängeln soll ebenfalls die Sicherheit der Systeme oft vernachlässigt werden.

Das jährliche Transaktionsvolumen von digitalen und herkömmlichen Waren soll innerhalb der nächsten fünf Jahre 730 Milliarden US-Dollar erreichen, dafür wird der elektronische Verkauf immer häufiger durch Smartphones und Tablets getätigt.

(Quelle: Pressemitteilung Juniper Research)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv