Apple iPad mini angeblich ohne 3G

11. Oktober 2012, 8:41 Uhr | Archiv

Viele erwarten gespannt die Markteinführung der kleineren Version von Apples erfolgreichem Tablet, dem iPad. Das 7,85-Zoll-Tablet soll mit einem niedrigen Preis die Konkurrenz durch Amazon und Co. auf dem Markt überholen. Einem neuen Bericht zufolge soll das kleine iPad jedoch ohne 3G- oder LTE-Funktionalität auskommen und sich dadurch lediglich mit WiFi-Netzen betreiben lassen.

Da Mobilfunkchips kostspielig sind, ist es Apple deshalb möglich, die kleinere Version des iPads günstiger anzubieten und dadurch der breiteren Masse verfügbar zu machen. Doch auch die aktuellen Modelle des iPads sollen überarbeitet werden und mit ihrer LTE-Funktionalität nicht mehr nur auf US-Netze beschränkt sein. Marktbeobachter rechnen damit, dass Apples iPad mini nicht mehr als 250 Dollar kosten wird.

(Quelle: guardian.co.uk)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv