manroland Plauen: Investor abgesprungen

11. Oktober 2012, 8:50 Uhr | Archiv

Wie der Druckspiegel unter Berufung auf die sächsische „Freie Presse“ berichtet, sind die Verkaufsverhandlungen für das Plauener manroland-Werk erneut gescheitert. Ein zuletzt interessierter weltweit führender Hersteller von Maschinen zur Druckweiterverarbeitung sprang nun kurz vor der Ziellinie ab. Damit ist auch ein Jahr nach der Insolvenz die Zukunft des Plauener Werkes ungewiss. Für die Standorte in Offenbach und Augsburg konnten bereits vor einigen Monaten Lösungen gefunden werden.

Quelle: Druckspiegel | Freie Presse

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv