Berufliche Tablet-Nutzung wächst

16. November 2012, 9:30 Uhr | Archiv

Zwar werden Tablet-Computer hauptsächlich im privaten Bereich genutzt, doch gibt es immer mehr berufliche Tätigkeiten, sie sich von dem herkömmlichen PC auf das Tablet verlagern lassen. Welche Tätigkeiten das sind, zeigt der Business-Software-Anbieter FileMaker. Ein Großteil der sonst auf dem PC erledigten Tätigkeiten werden nun immer häufiger auf iPad und Co. erledigt.

(© Fotowerk – Fotolia.com)

Die private Nutzung steht bei den Anwendern des iPads noch an oberster Stelle. 44 Prozent nutzen Social Media und 31 Prozent würden das Gerät zu Unterhaltungszwecken nutzen. Immerhin 73 Prozent nutzen Nachrichten-Portale auf Apples erfolgreichem Tablet. Auch Business-Kommunikation sowie E-Mail-Nutzung ist auf allen Tablets mit 81 Prozent Anteil wichtig für die Nutzer derartiger Geräte. Weitere denkbare Anwendungen wären verschiedene Formen der „Business Intelligence“, z.B. Grafiken oder Daten über die Entwicklung einer bestimmten Produktreihe. Daten zu der Form von Nutzung liegen aber nicht vor.

Durch die Studie bewirbt FileMaker seine iPad-Anwendung FileMaker Go, durch die Unternehmen ihre Geschäftsdaten schnell und unkompliziert auf das iPad bringen können sollen. Die App ist kostenlos in Apples App-Store verfügbar und ermöglicht unter anderem mobile Verkäufe mit digitalen Unterschriften.

(Quelle: filemaker.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv