pdfGoHTML für getaggte PDFs

22. November 2012, 18:00 Uhr | Archiv

Die Berliner Softwareschmiede callas bietet ab sofort das kostenlose Acrobat Plugin pdfGoHTML an. Damit lassen sich mit Tags versehene PDFs in HTML umwandeln und im Standard-Browser auf ihre Struktur und Konformität nach dem ISO-Standard PDF /UA überprüfen.

Getaggte PDF-Dokumente werden lesbar für Sehbehinderte

Getaggte PDF-Dokumente machen Inhalte lesbar für Menschen mit Seh- und Lesebehinderungen

Das „taggen“ von PDF-Dateien ist für die Generierung barrierefreier Dokumente nach dem PDF/UA-Standard von besonderer Bedeutung. Behörden, Unternehmen und Industrie legen zunehmend Wert auf die Erstellung von PDF-Daten, die für Menschen mit Seh- oder Lesebehinderungen lesbar sind. Auch für eine bessere Indizierung durch Suchmaschinen und leichteren Umgang bei der Konvertierung ist das taggen von PDF-Dateien sinnvoll. Bisher war es jedoch schwer, die  Qualität der – etwa durch das axaio-Tool MadeToTag – erstellten Dokumente zu überprüfen und zu bewerten. Mit der Erweiterung pdfGoHTML erkennt der Anwender sofort in seinem Standard-Browser, wo die Struktur eventuell verbessert werden muss.

Das Plugin kann für Adobe Acrobat 9,10 und 11 (Win/Mac) auf der Seite von callas kostenlos heruntergeladen werden. Zudem werden Beispiel-PDF-Dateien zum Testen angeboten. Im folgenden Video erklären Olaf Drümmer und Dietrich von Seggern den Einsatz des Tools. Wer sich näher mit dem Thema PDF/UA auseinandersetzen möchte, kann die aktuelle Seminarreihe der PDF Association besuchen, die bis ins erste Halbjahr 2013 an verschiedenen Standorten in Deutschland stattfindet.

 

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv