Hewlett-Packard Award geht an infowerk

26. November 2012, 15:09 Uhr | Archiv

Die infowerk GmbH wurde beim Druck&Medien Award 2012 mit dem Preis für das innovativste Unternehmen der deutschen Druck- und Medienbranche 2012 ausgezeichnet. Die Nürnberger Firma wurde für ihr Projekt „Digital Metal“ – ein Verfahren zum digitalen und individuellen Druck von Metalleffekten – belohnt, das zusammen mit dem Prägefolienhersteller Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG und HP Indigo realisiert wurde.

infowerk gewinnt druck&medien award

Geschäftsführer Winfried Gaber und Vertriebsleiter Norbert Frenzel nehmen den Preis entgegen

Die 26-köpfige Jury wählte infowerk als Gewinner, da diese bei der Prozessentwicklung für „Digital Metal“ maßgeblich mitgewirkt und bei der Praxisumsetzung eine Vorreiterrolle gespielt haben. Das Verfahren, vom Prägefolienhersteller Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG entwickelte und patentierte, erlaubt es Metalleffekte im Digitaldruckverfahren zu erzeugen und somit Unikate und personalisierte Druckprodukte damit zu versehen.

Bei dem Verfahren wird das Druckprodukt drei Druckprozessen unterzogen. Im ersten Schritt werden die Flächen, auf den die Metallfolie appliziert werden soll, einfarbig bedruckt. Dieser Druck fungiert als Kleber beim Anschließenden Aufbringen der Folie. Final können die Druckbogen dann vierfarbig digital be- bzw. überdruckt werden. Bereits auf der drupa wurden dem Publikum erste Druckexemplare mit der neuen Drucktechnik präsentiert.

Diese Veredlungstechnik eignet sich trotz des recht hohen Aufwands (drei Maschinendurchgänge) bereits ab einer Auflage von 1 Druckexemplar. Neben der Erstellung von hochwertigen Druckerzeugnissen ist es auch für die Erzeugung von Sicherheitsmerkmalen etwa bei Eintrittskarten und Dokumenten als Praxiseinsatz geeignet. Hierfür können etwa holografische Folien verwendet werden. Für den Verpackungsbereich eignet es sich neben der Massenproduktion auch für die Erstellung von Vorab- und Dummy-Exemplaren großer Kaltfolienprojekte.

Ein kurzes Interview mit dem Vertriebsleiter der infowerk GmbH, Norber Frenzel, finden sie hier.

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv