Online Print Shop-Kunden setzen auf HTML

3. Dezember 2012, 17:29 Uhr | Archiv

Flash-Editoren haben seit dem Erfolg von Smartphones und Tablets trotz umfangreicher Funktionalität ein Image-Problem. Zur drupa stellten daher mehrere Hersteller von Web-to-Print-Lösungen bereits ihre fertigen HTML-Editoren vor. Auch Printdata und M/S VisuCom konnten mit der Version 5 des Online-Print-Shop (OPS) einen auf HTML basierenden Editor präsentieren. Nach einem halben Jahr sind viele Kunden auf den neuen Editor umgestiegen.

HTML Editor des Online Print Shops

HTML-Editor erfolgreich im Einsatz: mycardpark

Neben einer formularbasierten Erstellung von Druckerzeugnissen bietet der OPS seit der drupa den Kunden neben seinem Flash-Editor auch eine HTML-Variante zur freien Gestaltung von Designs an.

Bewusst hat man sich bei der Programmierung des Editors auf originäre HTML-Technik in Verbindung mit JavaScript entschieden und ermöglicht damit die flexible Layoutgestaltung nicht nur auf neuen Smartphones und Tablets, sondern unterstützt auch ältere Browser. Gerade wer als Dienstleister viele Kunden in großen Konzernen und Behörden hat, kann nicht immer auf neueste Browsertechnologie beim Endkunden setzen.

Ohne PlugIn wird somit eine WYSIWYG-Darstellung realisiert, der vielfältige Funktionen wie das Drehen von Objekten, Arbeiten mit Ebenen, Einsatz von Masken, Drag & Drop von Bildern und umfangreiche typografische Funktionen bietet. Zudem wird der Import von Adobe InDesign Vorlagen im idml-Format unterstüzt.Mittlerweile machen viele OPS Web-to-Print-Dienstleister Gebrauch vom neuen Editor und ermöglichen sowohl Endkunden in geschlossenen Portalen, als auch in offenen Shop das Editieren mit dem HTML-Editor. Im Praxiseinsatz ist er etwa auf cards4christmas.de oder kartenengel.de zu sehen. Andere Unternehmen wie mycardpark.de nutzen ihn als Ergänzung zur bewährten Flash-Variante.

Auf der drupa erklärte uns Printdata Geschäftsführer Frank Siegel die Neuigkeiten in Version 5 des OPS.

Tags: , ,

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv