Amazons Kindle Fire wird zugänglicher

7. Dezember 2012, 11:21 Uhr | Archiv

Barrierefreiheit ist ein großes Thema und vor allem bei mobilen Geräten ist es wichtig, diese den Anwendern einfach zugänglich zu machen. Mit neuen Sprachfunktionen will Amazon dies bei seinen Kindle Fire-Tablets erreichen. Was genau diese Funktionen sind und was sie bewirken, erfahren Sie bei uns.

Amazons neuer Kindle Fire HD – (Bild: Amazon)

Amazon spendiert den Kindle Fire-Tablets zwei neue Möglichkeiten zur Navigation auf dem Tablet. Durch die „Voice Guide“- und „Explore by Touch“-Werkzeuge sollen es vor allem Nutzer mit Sehbehinderungen einfacher haben, die Geräte zu bedienen. Auf dem Kindle Fire HD sind diese Funktionen bereits seit einiger Zeit mit integriert, nun sollen aber auch die kleineren Versionen der Tablets mit den Features ausgestattet werden.

Mit dem „Voice Guide“ können Menüs oder Aktionen des Geräts als Text vorgelesen werden. Das „Explore by Touch“-Werkzeug ermöglicht eine Versprachlichung der Dateien bei der Berührung von Miniaturansichten auf dem Touchscreen. Das aktuelle Kindle Fire wurde im September 2012 vorgestellt.

(Quelle: Amazon)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv