Lage der Druckindustrie in Deutschland leicht verbessert

10. Dezember 2012, 9:43 Uhr | Archiv

Die Einschätzungen zur aktuellen Geschäftslage in der Druckindustrie sind mit 12% der Antwortsalden gegenüber dem Oktober gleich geblieben. Im November 2011 waren sie mit 8% etwas geringer. Die Beurteilungen der Nachfrage und des Auftragsbestandes des Vormonats sind mit +15% bzw. +7% leicht angestiegen. In der Gesamtindustrie beträgt die Geschäftslagebeurteilung fast unverändert +3%.

(© TASPP – Fotolia.com)

Damit wird die Geschäftslage in der Druckindustrie den zweiten Monat in Folge besser als in der Gesamtindustrie eingeschätzt. Ungefähr 40% der befragten Druckereien sind nach den Ergebnissen des ifo-Konjunkturtests im Auslands­­geschäft tätig. Ihre Beurteilungen der Auslands­aufträge haben sich mit –12% der Antwortsalden wieder leicht verbessert.

Im nächsten Quartal
Das Geschäftsklima liegt mit –9% wieder deutlich im Negativbereich. Im gleichen Vorjahresmonat war es mit –3% um 6 Prozentpunkte besser. Die Erwartungen für das Auslandsgeschäft sind mit –5% der Antwortsalden wieder schlechter geworden.

Im nächsten Halbjahr
Die Geschäftserwartungen, die seit Februar 2012 durchgängig positiv waren, sind den dritten Monat in Folge negativ und um 19 Prozentpunkte auf –28% deutlich verschlechtert. Im November erwarten nur noch 7% der Druckunter­nehmer eine Verbesserung der Geschäftslage in sechs Monaten, aber 35% eine Verschlechterung, 58% erwarten keine Veränderung. Im gleichen Vorjahresmonat waren die Erwartungen um 14 Prozentpunkte besser, aber ebenfalls negativ.

(Quelle: BVDM)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv