FontBook-App jetzt auch für das iPhone

8. Januar 2013, 11:30 Uhr | Archiv

Das beliebte Schrift-Nachschlagewerk „FontBook“ gibt es jetzt auch als App für iPhones und iPods. Nach der Version für iPads schließt sich damit der Kreis. Gerade Freelancern dürfte damit ein Gefallen getan werden, so können Sie künftig auf die Mitnahme der schweren und damit unhandlichen Druckversion verzichten und müssen auch kein iPad mitnehmen.

Quelle: fontblog.de

Quelle: fontblog.de

Neben dem gesparten Gewicht lässt sich bei Verwendung der App auch einiges an Geld sparen. Statt 99 Euro für die Druckversion werden nur noch 89 Cent, der Preis wurde von 5 Euro auf den neuen Wert gesenkt, fällig.

Dennoch soll die App einen guten Überblick über das Font-Portfolio bieten und mit zahlreichen nützlichen Features eine schnelle Suche darin ermöglichen.

Wegen des kleineren Displays wurde die Steuerung zwar angepasst, dafür wartet die iPhone Version auch mit einigen exklusiven Features auf.

So lassen sich zum Beispiel die Mustertexte verändern, was eine Vorschau oder einen Vergleich von Schriften deutlich verbessert. Die Markierung einer Schrift als „Favorit“ ermöglicht es, sie besonders leicht wiederzufinden und beim Finden einer bestimmten Schrift helfen darüber hinaus auch eine ganze Reihe an Filtern, mit denen man die Auswahl schrittweise einschränken kann.

Für Benutzer gleicher mehrerer Apple-Geräte gibt es auch noch eine gute Nachricht. Die App synchronisiert über iCloud die Favoritenlisten sowie die Einstellungen.

Link: Das FontBook im Appstore.

Quelle: fontblog.de

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv