Apple dementiert Gerüchte zu billigerem iPhone

11. Januar 2013, 13:40 Uhr | Archiv

In den letzten Tagen und Wochen haben sich die Gerüchte auf ein günstigeres iPhone von Apple gehäuft. Phil Schiller, Marketingchef bei Apple hat sich jetzt eindeutig gegen eine billigere Version des erfolgreichen Smartphones ausgesprochen und dementiert damit die Gerüchte, dass noch in diesem Jahr ein derartiges Gerät auf den Markt kommen soll.

(Bild: new-how.com)

(Bild: new-how.com)

Neben dem Wall Street Journal haben viele weitere Medienagenturen über Apples angebliche Pläne berichtet, im zweiten Halbjahr dieses Jahres eine billigere Variante des iPhone auf den Markt bringen zu wollen. Apple selbst hat die Gerüchte nun zerstreut. Gegenüber der chinesischen Tageszeitung Evening News hat Marketingchef Phil Schiller derartige Pläne dementiert und erklärte: „Trotz der Popularität von billigen Smartphones wird dies nie die Zukunft der Apple-Produkte sein“. Apple hat zwar nur 20 Prozent des Marktanteils bei Smartphones insgesamt, kann aber knapp 75 Prozent des Gewinns für sich behalten.

Damit bleibt Apple seiner Unternehmensphilosophie vorerst treu und setzt weiterhin lieber auf Klasse statt Masse, um qualitativ hochwertige Produkte anbieten zu können.

(Quelle: Evening News)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv