Apple fährt iPhone 5 Produktion zurück

15. Januar 2013, 9:33 Uhr | Archiv

Anscheinend klingt der Ansturm auf Apples neue iPhone-Generation, dem iPhone 5, allmählich ab. Bei seinen Zulieferern hat man angeblich einige Aufträge für Einzelteile des Smartphones wieder storniert. Mehr Informationen dazu und ein paar Zahlen nannte das Wall Street Journal.

(Quelle: weibo.com/woaizuguo)

(Quelle: weibo.com/woaizuguo)

Im Bericht des Wall Street Journal beruft man sich auf Insider, die erfahren haben wollen, dass wegen geringer werdender Nachfrage einige Produktionsaufträge von Apple für Komponenten seines Smartphones wieder storniert wurden. So sollen im Quartal von Januar bis März 2012 nur halb so viele Bestellungen für das iPhone 5 bei Apple eingegangen sein, wie das Unternehmen aus Cupertino erwartet habe. Im dritten Quartal des letzten Jahres hatte Apple einen Anteil von 14,6 Prozent am weltweiten Smartphone-Verkauf, Samsung konnte im selben Zeitraum 31,3 Prozent für sich bestimmen.

Wird sich der Trend in Zukunft fortsetzen oder könnte Apple vielleicht mit einer günstigeren Variante des iPhone die Verkaufszahlen wieder ankurbeln? Von offizieller Seite aus wurde letzteres inzwischen bereits dementiert. Der Nachfolger des iPhone 5, das iPhone 5S soll, wenn man aufgetauchten Bildern Glauben schenken darf, bereits in der Entwicklung sein.

(Quelle: Wall Street Journal)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv