CEWE Color mit mehr als 500 Mio. Euro Umsatz

17. Januar 2013, 11:00 Uhr | Archiv

Im Bereich Online-Druck hat CEWE im vergangenen Jahr starkt expandiert. Mit der akquirierten Saxoprint-Gruppe und dem Start von CEWE PRINT hat die Holding zusammen mit viaprinto nach ersten Meldungen ihr Umsatzziel von 40 Mio. Euro übertroffen. Zudem profitiert das Unternehmen von einem starken Weihnachtsgeschäft im Bereich Fotofinishing.

Dr. Rolf Hollander

Dr. Rolf Hollander ©CEWECOLOR

Wie die CEWE COLOR Holding bekanntgibt, konnte das Ziel für 2012, einen Jahresumsatz von mehr als 500 Millionen Euro zu erwirtschaften, nach ersten Hochrechnungen erreicht werden. Grund für den Erfolg sind neben hohen Umsätzen im Bereich Fotofinishing zum Weihnachtsgeschäft auch der starke Ausbau der Aktivitäten im Online-Druck-Sektor.

Nach der Übernahme der Dresdener Online-Druckerei Saxoprint Anfang Februar und dem Start der eigenen Markt CEWE PRINT im August kann das Unternehmen das Umsatzziel von 40 Millionen Euro 2012 nach ersten Einschätzungen übertreffen. Besonders der Standort Dresden profitiert von dem Wachstum – der Saxoprint-Betrieb, in dem ein Großteil des Online-Druck-Volumens produziert wird, vermeldet einen umfangreichen Personalbedarf. Das Volumen des bisherigen Fotofinishing-Betriebs in Dresden wird zukünftig von den vier großen deutschen CEWE-Betrieben übernommen und der entstandene Personalbedarf bei Saxoprint durch die qualifizierten Dresdener CEWE-Mitarbeiter gedeckt – dazu erhalten alle Mitarbeiter des Dresdener Altbetriebs ein Arbeitsplatzangebot bei Saxoprint oder vergleichbare Aufgaben innerhalb der CEWE-Gruppe.

Dr. Rolf Hollander sieht in dem Wachstum im Online-Druck die Möglichkeit einer effizienten Neuordnung: „Wenn wir die Aktivitäten zusammenlegen, können wir den Personalbedarf bei Saxoprint mit unseren qualifizierten CEWE-Mitarbeitern decken und gleichzeitig unsere Fotofinishing-Betriebe auf das richtige einheitliche Effizienzniveau bringen“, so Hollander, Vorstandsvorsitzender der CEWE COLOR Holding AG.

Auch für das Jahr 2013 erwartet man stabile Verkäufe im Fotofinishing und weitere Wachstumsimpulse im Online-Druck.

 

CEWE COLOR auf dem Online-Print-Symposium

Dr. Michael Fries CEWE

Besonders spannend dürfte in diesem Zusammenhang auch der Vortrag von Geschäftsführer Dr. Michael Fries(Foto) auf dem Online-Print-Symposium in München sein. Seine Keynote „Vom Fotobuchdrucker zum Full-Service Onlineprinter“ gibt tiefere Einblicke in die strategischen Wege bei der Entwicklung eines Full-Service-Angebots im Online-Druckbereich. 

 

OPS_banner_fullsize

 

 

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv