Bücherlose Bibliothek wird Realität

23. Januar 2013, 15:45 Uhr | Archiv

Für einige wird ein lang gehegter Wunsch, für andere eine schlimme Befürchtung nun wahr. Eine Gemeinde im US-Bundesstaat Texas will der bücherlosen Bibliothek eine Chance geben.

E-Book-ReaderDie bücherfreie Bibliothek in der Stadt San Antonio soll den Namen „BiblioTech“ tragen und komplett ohne gedruckte Bücher auskommen. Stattdessen werden e-Reader genutzt und verliehen.

Die e-Reader sollen sich nach zwei Wochen, so lang ist die normale Ausleihzeit, selbstständig komplett deaktivieren und damit praktisch nutzlos werden. Da natürlich auch weiterhin Name und Adresse des Ausleihers vorgehalten werden, kann man so nicht zurückgegebene Geräte wiederfinden. Welche Reader man zu diesem Zweck nutzen will, ist bisher nicht bekanntgegeben worden.

Ob und wie gut das Angebot angenommen wird, steht natürlich bisher in den Sternen. Sicher ist, dass man das Pilotprojekt sehr genau verfolgen wird. Die Eröffnung weiterer „buchloser Bibliotheken“ ist bereits geplant, wird aber sicher vom Erfolg der ersten Bibliothek abhängig sein.

Quelle: gizmodo

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv