Payleven plant Expansion

23. Januar 2013, 10:15 Uhr | Archiv

Payleven, ein Bezahlanbieter, der über „Rocket Internet“ entstanden ist, hat durch eine jüngst erhaltene Finanzspritze in Höhe eines einstelligen Millionenbetrags die Möglichkeit, sich weiter zu verbreiten. Dabei plant man vor allem, Square, einen bekannten und weitreichend genutzten mobile Payment-Anbieter anzugreifen.

(Bild: Payleven)

(Bild: Payleven)

Bereits Ende 2012, so gab der Bezahlanbieter Payleven offiziell bekannt, erhielt man eine Finanzspritze in einstelliger Millionenhöhe von einem einzigen, nicht näher genannten Investor. Damit unterstützt der Investor neben den bisherigen Kapitalgebern New Enterprise Associates, Holtzbrinck Ventures, Ru-Net und Rocket Internet das Unternehmen und ermöglicht eine breite Expansion, speziell in Europa und Afrika.

Konstantin Wolff, CMO und Mitgründer von Payleven, erklärt: „Wir freuen uns, dass unsere Investorenzahl wächst. […] Wir wollen weiterhin innovativ bleiben, unser Produkt weiterentwicklen und das Wachstum unserer Händlerbasis antreiben. Die enge Partnerschaft mit unseren Investoren ist dabei ein Schlüsselfaktor.“ Im März 2012 wurde Payleven mit Hauptsitz in London und Berlin gegründet und beschäftigt insgesamt 70 Mitarbeiter

Auch in Deutschland ist das Unternehmen im Bereich mobiler Bezahlung bereits vertreten. Im November des letzten Jahres startete man ein Test-Projekt mit dem Taxiverband Berlin-Brandenburg (wir berichteten). Im Oktober 2012 brachte das Unternehmen sein eigenes Mobile Payment-System auf den Markt, mit einem Chip- und Pin-Gerät. Vor allem kleineren Händlern soll es durch das System ermöglicht werden, Kreditkarten- sowie EC-Zahlungen über Smartphones abzuwickeln.

(Quelle: Payleven)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv